Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
drucken

Zur Reicheralm und Klingspitz in Dienten am Hochkönig


  • Wo: Reicheralm und Klingspitz in Dienten am Hochkönig
  • Gehzeit : 1,5 Stunden
  • Höhenunterschied: 500 Meter
  • Streckenlänge: 5,5 Kilometer
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Herberts persönlicher Geheimtipp: Das Hofmuseum und der „Selbstgebrannte“ im Gasthof Grünegg sind sehr empfehlenswert!

Immer wieder bezaubert mich der Anblick des malerischen Bergdorfes Dienten mit seiner Pfarrkirche auf einer Anhöhe, die in Verbindung mit dem Hochkönig immer wieder ein beliebtes Fotomotiv abgibt. Von dieser Pfarrkirche führt unser Weg hinauf zur Jausenstation Grünegg, die für mich wegen der Musikalität der Wirtsfamilie sowie der angebotenen Hofprodukte ein sympathischer Anziehungspunkt ist.

Ab Grünegg gelten dann die Wegweiser zur Reicheralm, die unterhalb der Marbachhöhe liegt. Auf diesem eineinhalbstündigen Anstieg entlang des Forstweges bezaubert immer wieder der Blick hinab zur Kirche und zurück zum Hochkönig und dem Steinernen Meer

Das idylische Bergpanorama zaubert jedem Wanderer ein Lächeln ins Gesicht.

An einem herrlichen Aussichtsplatz am Rande eines weiten Kessel, der am Klingspitz gipfelt, liegt in 1.580 Meter Höhe die Reicheralm. Eine kleine Almkapelle, lieblich gestaltete Blumenecken und ein Almbrunnen zieren den Platz um die Hütte. Sennerin Maria kredenzt gerne ihre Almprodukte und ist besonders stolz auf ihre herrlichen Krapfen.

Liebevoll hergerichtete Pausenstation für Groß und Klein.

Über die Marbachhöhe und den weiteren Höhenrücken zum Klingspitz bietet sich eine fantastische Aussichtstour an, deren Runde nach der Überquerung, von der Hochkaserkapelle wieder hinüber zur Reicheralm führt. Bei dieser Querung ist allerdings im Frühjahr bei einem Graben mit Lawinenresten Vorsicht geboten.

Für den Rückweg nach Dienten gibt es überdies eine großartige Runde über die Mühllehenalm und die bewirtschaftete Lettenalm, wo sich im Abstieg über die Sommereralm die Runde beim Gasthof Grünegg wieder schließt.

Mehr Wandertipps, Infos und Videos zu "Miteinand durchs Land" >>

Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo