Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 21. Mai 2017 | 01:30 |

Appaloosa

Western | Vereinigte Staaten Von Amerika 2008

Die beiden Revolverhelden Cole (Ed Harris) und Hitch (Viggo Mortensen) sind seit langem die besten Freunde. In vielen Städten des Wilden Westens haben sie als Gesetzeshüter für Recht und Ordnung gesorgt. Diesmal führt ihr Weg nach Appaloosa, eine Kleinstadt mitten in der Wüste New Mexicos. Sie sollen die Einwohner gegen den herrschsüchtigen Rancher Randall Bragg (Jeremy Irons) und seine brutale Bande verteidigen. Schon bald kommt es zum ersten Gefecht, und drei Mitglieder von Braggs Leuten werden getötet. Allerdings wissen der neue Marshal und sein Deputy, dass die Stadt nur dann Frieden finden wird, wenn sie Bandenchef Bragg festnehmen können. Der ältere Cole hat jedoch immer weniger Lust, sein Leben zu riskieren. Zudem verliebt er sich in die Klavierspielerin Allison (Renée Zellweger) und möchte sie heiraten. Doch dann ergibt sich für Cole und Hitch die große Chance, Bragg endgültig das Handwerk zu legen.
Einen traditionellen Western wollte Regisseur und Hauptdarsteller Ed Harris mit "Appaloosa" realisieren, und das ist ihm ausgezeichnet gelungen. Wilde Schießereien, imponierende Landschaftsaufnahmen und hervorragend agierende Darsteller erinnern an klassische Westernfilme vergangener Zeiten. Das Zusammenspiel von Ed Harris (Marshal Cole) und Viggo Mortensen (Deputy Hitch) klappt prächtig, und Renée Zellwegger als attraktive Allison sorgt für mächtig Unruhe zwischen den alten Freunden. Ungewohnt als Bösewicht Jeremy Irons in der Rolle des skrupellosen Ranchers Bragg.

Die beiden Revolverhelden Cole (Ed Harris) und Hitch (Viggo Mortensen) sind seit langem die besten Freunde. In vielen Städten des Wilden Westens haben sie als Gesetzeshüter für Recht und Ordnung gesorgt. Diesmal führt ihr Weg nach Appaloosa, eine Kleinstadt mitten in der Wüste New Mexicos. Sie sollen die Einwohner gegen den herrschsüchtigen Rancher Randall Bragg (Jeremy Irons) und seine brutale Bande verteidigen. Schon bald kommt es zum ersten Gefecht, und drei Mitglieder von Braggs Leuten werden getötet. Allerdings wissen der neue Marshal und sein Deputy, dass die Stadt nur dann Frieden finden wird, wenn sie Bandenchef Bragg festnehmen können. Der ältere Cole hat jedoch immer weniger Lust, sein Leben zu riskieren. Zudem verliebt er sich in die Klavierspielerin Allison (Renée Zellweger) und möchte sie heiraten. Doch dann ergibt sich für Cole und Hitch die große Chance, Bragg endgültig das Handwerk zu legen.
Einen traditionellen Western wollte Regisseur und Hauptdarsteller Ed Harris mit "Appaloosa" realisieren, und das ist ihm ausgezeichnet gelungen. Wilde Schießereien, imponierende Landschaftsaufnahmen und hervorragend agierende Darsteller erinnern an klassische Westernfilme vergangener Zeiten. Das Zusammenspiel von Ed Harris (Marshal Cole) und Viggo Mortensen (Deputy Hitch) klappt prächtig, und Renée Zellwegger als attraktive Allison sorgt für mächtig Unruhe zwischen den alten Freunden. Ungewohnt als Bösewicht Jeremy Irons in der Rolle des skrupellosen Ranchers Bragg.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox