Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 09. Juli 2016 | 16:55 |

Austropop-Legenden

Willi Resetarits

Musik | Österreich 2015

Mit der Polit-Rocktruppe "die Schmetterlinge" begann die musikalische Laufbahn des 1948 im Burgenland geborenen Willi Resetarits. Der Durchbruch folgte Mitte der 1980er Jahre mit der von Günther Brödl erschaffenen Romanfigur "Ostbahn-Kurti" und dem Lied "Feia/Feuer".

Zwar verabschiedete sich die Kunstfigur Dr. Kurt Ostbahn 2003 nach dem überraschenden Tod seines Urhebers von der Bühne, die musikalische Vielseitigkeit des Willi Resetarits jedoch blieb. Als freischaffender Künstler arbeitet er an verschiedenen Projekten wie dem "Stubnblues" oder auch gemeinsam mit Sabine Hank, Paul Gulda, dem Streichquartett StringFizz, Tini Kainrath und Ernst Molden.

Daneben engagiert sich Willi Resetarits seit Jahren politisch und sozial, wofür er unter anderem mit dem Bruno-Kreisky-Preis für Menschenrechte ausgezeichnet wurde.

Die Reihe Austropop-Legenden lässt die wichtigsten Stationen im Leben des vielseitigen und engagierten Künstlers Revue passieren.

Mit der Polit-Rocktruppe "die Schmetterlinge" begann die musikalische Laufbahn des 1948 im Burgenland geborenen Willi Resetarits. Der Durchbruch folgte Mitte der 1980er Jahre mit der von Günther Brödl erschaffenen Romanfigur "Ostbahn-Kurti" und dem Lied "Feia/Feuer".

Zwar verabschiedete sich die Kunstfigur Dr. Kurt Ostbahn 2003 nach dem überraschenden Tod seines Urhebers von der Bühne, die musikalische Vielseitigkeit des Willi Resetarits jedoch blieb. Als freischaffender Künstler arbeitet er an verschiedenen Projekten wie dem "Stubnblues" oder auch gemeinsam mit Sabine Hank, Paul Gulda, dem Streichquartett StringFizz, Tini Kainrath und Ernst Molden.

Daneben engagiert sich Willi Resetarits seit Jahren politisch und sozial, wofür er unter anderem mit dem Bruno-Kreisky-Preis für Menschenrechte ausgezeichnet wurde.

Die Reihe Austropop-Legenden lässt die wichtigsten Stationen im Leben des vielseitigen und engagierten Künstlers Revue passieren.



Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo