Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Curry Linsen Laberl mit Zucchini-Gemüse Kochen mit Mike Süsser
Webspecial |

Curry Linsen Laberl mit Zucchini-Gemüse

Kochen mit Mike Süsser

Kochen | Österreich 2017

Zutaten für 4 Portionen:

Linsen-Laberl

240 g rote Linsen

80 g Haferflocken

2 Eier

1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

Salz, Pfeffer, Curry, Paprikagewürz, Kreuzkümmel

1 EL gehackte Kräuter nach Wunsch

Öl zum anbraten

Die Linsen werden zunächst im Wasser weichgekocht und anschließend püriert. Dies erübrigt sich bei roten Linsen, da diese als geschälte Variante schneller aufweichen.

Die pürierten Linsen mit den Eiern vermengen und nach und nach Haferflocken hinzugeben. Solange mischen, bis ein formbarer Teig entsteht. Wird die Masse zu trocken, eventuell mit etwas Milch verrühren. Die Frühlingszweinbel und Kräuter zugeben, mit den Gewürzen abschmecken.

Aus dem Teig werden nun Laberl nach Wunsch geformt. Anschließend in der Pfanne bei niedriger bis mittlerer Temperatur langsam braun anbraten.

Zucchini Gemüse

2 Zucchini, gewaschen, gewürfelt

Olivenöl

Curry, Salz und Pfeffer

etwas Kokoscreme

frische Kräuter

Die Zucchinin im heißen Olivenöl Farblos anbraten, mit dem Curry abstauben, würzen und mit der Kokoscreme cremig einkochen. Erst vor dem servieren die Kräuter zugeben.

INFO:

Linsen: Linsen sind wahre Schlankmacher. Das liegt zum einen an den Ballaststoffen, zum anderen am hohen Eiweißgehalt. Nicht erst seit der Low-Carb-Bewegung ist klar, dass Eiweiß ein super Sattmacher ist. Linsen sind reich an sogenannten komplexen Kohlenhydraten, die der Körper erst langsam aufschlüsseln muss. Der Blutzuckerspiegel bleibt dadurch lange stabil. Wir bekommen keine Heißhungerattacken. Zudem braucht der Verdauungsvorgang viel Energie. Und ganz nebenbei: Linsen punkten mit einer ansehnlichen Portion B-Vitaminen und Mineralstoffen.

Zu den Hülsenfrüchten zählen unter anderem Erbsen, Bohnen, Linsen und Kirchererbsen. Sie bestehen aus komplexen Kohlenhydraten mit einem niedrigen glykämischen Index. Zudem ist der Anteil an pflanzlichem Eiweiß besonders hoch. Daher sollte besonders bei veganer oder vegetarischer Ernährungsweise nicht auf Hülsenfrüchte verzichtet werden.

Wirkung:

Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Erbsen und Linsen, haben einen hohen Anteil an pflanzlichem EiweißHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de!. Zudem besitzen Hülsenfrüchte durch komplexe Kohlenhydrate einen niedrigen

Zutaten für 4 Portionen:

Linsen-Laberl

240 g rote Linsen

80 g Haferflocken

2 Eier

1 Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten

Salz, Pfeffer, Curry, Paprikagewürz, Kreuzkümmel

1 EL gehackte Kräuter nach Wunsch

Öl zum anbraten

Die Linsen werden zunächst im Wasser weichgekocht und anschließend püriert. Dies erübrigt sich bei roten Linsen, da diese als geschälte Variante schneller aufweichen.

Die pürierten Linsen mit den Eiern vermengen und nach und nach Haferflocken hinzugeben. Solange mischen, bis ein formbarer Teig entsteht. Wird die Masse zu trocken, eventuell mit etwas Milch verrühren. Die Frühlingszweinbel und Kräuter zugeben, mit den Gewürzen abschmecken.

Aus dem Teig werden nun Laberl nach Wunsch geformt. Anschließend in der Pfanne bei niedriger bis mittlerer Temperatur langsam braun anbraten.

Zucchini Gemüse

2 Zucchini, gewaschen, gewürfelt

Olivenöl

Curry, Salz und Pfeffer

etwas Kokoscreme

frische Kräuter

Die Zucchinin im heißen Olivenöl Farblos anbraten, mit dem Curry abstauben, würzen und mit der Kokoscreme cremig einkochen. Erst vor dem servieren die Kräuter zugeben.

INFO:

Linsen: Linsen sind wahre Schlankmacher. Das liegt zum einen an den Ballaststoffen, zum anderen am hohen Eiweißgehalt. Nicht erst seit der Low-Carb-Bewegung ist klar, dass Eiweiß ein super Sattmacher ist. Linsen sind reich an sogenannten komplexen Kohlenhydraten, die der Körper erst langsam aufschlüsseln muss. Der Blutzuckerspiegel bleibt dadurch lange stabil. Wir bekommen keine Heißhungerattacken. Zudem braucht der Verdauungsvorgang viel Energie. Und ganz nebenbei: Linsen punkten mit einer ansehnlichen Portion B-Vitaminen und Mineralstoffen.

Zu den Hülsenfrüchten zählen unter anderem Erbsen, Bohnen, Linsen und Kirchererbsen. Sie bestehen aus komplexen Kohlenhydraten mit einem niedrigen glykämischen Index. Zudem ist der Anteil an pflanzlichem Eiweiß besonders hoch. Daher sollte besonders bei veganer oder vegetarischer Ernährungsweise nicht auf Hülsenfrüchte verzichtet werden.

Wirkung:

Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Erbsen und Linsen, haben einen hohen Anteil an pflanzlichem EiweißHier geht's zu passenden Produkten auf Amazon.de!. Zudem besitzen Hülsenfrüchte durch komplexe Kohlenhydrate einen niedrigen

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox