Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Der Domfriedhof Wien Ein Beitrag aus "Heimatlexikon - Unser Österreich"

Der Domfriedhof Wien

Ein Beitrag aus "Heimatlexikon - Unser Österreich"

Reportage | 0

Der Stephansdom ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Wiens. Wenn jeden morgen der Dompfarrer Toni Faber vorbei an den Fiakern vom Dom ins erzbischöfliche Palais geht, überquert er den Stephansplatz – oder eigentlich den Friedhof St. Stephan. Zwischen dem 13. und 18. jahrhundert wurden in und um den Dom abertausende Menschen bestattet.

Der Stephansdom ist wohl das bekannteste Wahrzeichen Wiens. Wenn jeden morgen der Dompfarrer Toni Faber vorbei an den Fiakern vom Dom ins erzbischöfliche Palais geht, überquert er den Stephansplatz – oder eigentlich den Friedhof St. Stephan. Zwischen dem 13. und 18. jahrhundert wurden in und um den Dom abertausende Menschen bestattet.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox