Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 27. Oktober 2016 | 02:25 |

Der Dritte Mann

Film-Noir-Klassiker mit Orson Welles

Spielfilm, Thriller | Vereinigtes Königreich 1949

Wien nach dem Zweiten Weltkrieg: Die besetzte Stadt ist voller Schwarzhändler, Geheimdienst-Agenten und skrupellosen Geschäftemachern. Unfreiwillig gerät ein amerikanischer Schriftsteller in einen Teufelskreis aus Betrug, Korruption und Mord...

Manchmal wird ein Film identifiziert mit einer bestimmten Szene, einer markanten Figur, der herauf beschworenen Atmosphäre - zuweilen genügt sogar eine Melodie. "Der dritte Mann" von Carol Reed erfüllt all diese Voraussetzungen: Die spannende Verfolgungsjagd durch die unterirdische Wiener Kanalisation, das grandiose Schauspiel von Orson Welles in seiner Rolle als undurchsichtiger Harry Lime, die bedrückende Atmosphäre im Wien der Nachkriegszeit. Und das "Harry-Lime-Thema", gespielt von Anton Karas auf der Zither - das alles ist in die Kino-Geschichte eingegangen und zum Erbgut eines jeden Filmfreundes geworden.

Das Drehbuch zu diesem spannenden, stark vom "Film Noir" beeinflussten Thriller stammt von Erfolgs-Autor Graham Greene. Neben den Protagonisten Orson Welles und Joseph Cotten gehören Alida Valli, Trevor Howard und Paul Hörbiger zur hochkarätigen Besetzung. Kameramann Robert Krasker bekam für seine stimmungsvollen Aufnahmen sogar einen Oscar, in der damals noch existierenden Kategorie Beste Schwarz-Weiß-Kamera.

Wien nach dem Zweiten Weltkrieg: Die besetzte Stadt ist voller Schwarzhändler, Geheimdienst-Agenten und skrupellosen Geschäftemachern. Unfreiwillig gerät ein amerikanischer Schriftsteller in einen Teufelskreis aus Betrug, Korruption und Mord...

Manchmal wird ein Film identifiziert mit einer bestimmten Szene, einer markanten Figur, der herauf beschworenen Atmosphäre - zuweilen genügt sogar eine Melodie. "Der dritte Mann" von Carol Reed erfüllt all diese Voraussetzungen: Die spannende Verfolgungsjagd durch die unterirdische Wiener Kanalisation, das grandiose Schauspiel von Orson Welles in seiner Rolle als undurchsichtiger Harry Lime, die bedrückende Atmosphäre im Wien der Nachkriegszeit. Und das "Harry-Lime-Thema", gespielt von Anton Karas auf der Zither - das alles ist in die Kino-Geschichte eingegangen und zum Erbgut eines jeden Filmfreundes geworden.

Das Drehbuch zu diesem spannenden, stark vom "Film Noir" beeinflussten Thriller stammt von Erfolgs-Autor Graham Greene. Neben den Protagonisten Orson Welles und Joseph Cotten gehören Alida Valli, Trevor Howard und Paul Hörbiger zur hochkarätigen Besetzung. Kameramann Robert Krasker bekam für seine stimmungsvollen Aufnahmen sogar einen Oscar, in der damals noch existierenden Kategorie Beste Schwarz-Weiß-Kamera.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox