Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 08. August 2017 | 01:05 |

Der wahre Champion - Siegen mit Hightech

Dokumentarfilm | Deutschland 2015

Welche Bedeutung hat moderne Technologie bei der Ausrüstung von Sportlern? Sind Trainingsmethoden nicht ebenso bedeutsam? Oder reicht allein der Siegeswillen? In fünf spannenden Wettkämpfen zeigt die preisgekrönte Dokumentation die Ergebnisse. Denn der Sportingenieur Steve Haaks stellt fünf Spitzensportler auf die Probe: Wie werden sie abschneiden, wenn sie sich unter veränderten Bedingungen und ohne moderne Materialien einem Wettkampf stellen?
Welches Ergebnis erzielt der Weltmeister und mehrfache Medaillengewinner Adam van Koeverden, wenn er statt in seinem Hightech-Carbon-Kajak plötzlich mit Gert Fredericksons historischem Kajak mit Holzpaddeln unterwegs ist?
Jesse Owens brach 1936 den Weltrekord. Er lief 100 Meter in 10,3 Sekunden. Heute schaffen das Spitzensportler schneller, aber welche Rolle spielen die Schuhe und die Aschebahn? André De Grasse wird den Versuch machen.
Den Weltrekord im Schwimmen hält Paul Biedermann mit einer Minute 42 bei 200 Meter Freistil. Diese Spitzenzeit erreichte er auch dank seines spektakulären Schwimmanzugs: dem X-Glide. Das Schwimmkomitee entschied: Er darf seinen Titel behalten, aber der X-Glide wird zukünftig bei Wettkämpfen nicht mehr zugelassen. Wie schnell ist Biedermann, wenn er sich dem ehemaligen Weltklasse-Schwimmer Mark Spitz stellt?
Es ist dem Kamerateam gelungen, renommierte Spitzensportler für dieses Experiment zu gewinnen. Die Athleten messen sich mit ihren historischen Vorbildern.

Welche Bedeutung hat moderne Technologie bei der Ausrüstung von Sportlern? Sind Trainingsmethoden nicht ebenso bedeutsam? Oder reicht allein der Siegeswillen? In fünf spannenden Wettkämpfen zeigt die preisgekrönte Dokumentation die Ergebnisse. Denn der Sportingenieur Steve Haaks stellt fünf Spitzensportler auf die Probe: Wie werden sie abschneiden, wenn sie sich unter veränderten Bedingungen und ohne moderne Materialien einem Wettkampf stellen?
Welches Ergebnis erzielt der Weltmeister und mehrfache Medaillengewinner Adam van Koeverden, wenn er statt in seinem Hightech-Carbon-Kajak plötzlich mit Gert Fredericksons historischem Kajak mit Holzpaddeln unterwegs ist?
Jesse Owens brach 1936 den Weltrekord. Er lief 100 Meter in 10,3 Sekunden. Heute schaffen das Spitzensportler schneller, aber welche Rolle spielen die Schuhe und die Aschebahn? André De Grasse wird den Versuch machen.
Den Weltrekord im Schwimmen hält Paul Biedermann mit einer Minute 42 bei 200 Meter Freistil. Diese Spitzenzeit erreichte er auch dank seines spektakulären Schwimmanzugs: dem X-Glide. Das Schwimmkomitee entschied: Er darf seinen Titel behalten, aber der X-Glide wird zukünftig bei Wettkämpfen nicht mehr zugelassen. Wie schnell ist Biedermann, wenn er sich dem ehemaligen Weltklasse-Schwimmer Mark Spitz stellt?
Es ist dem Kamerateam gelungen, renommierte Spitzensportler für dieses Experiment zu gewinnen. Die Athleten messen sich mit ihren historischen Vorbildern.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox