Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Heimatleuchten Mit Bertl Göttl rund um den Dobratsch
Sendung vom 16. Juli 2016 | 15:50 | |

Heimatleuchten

Mit Bertl Göttl rund um den Dobratsch

Magazin | 2015

Im knallroten Steyr Oldtimer ist Bertl Göttl dieses Mal in Kärnten unterwegs. Zwischen Dobratsch und Wurzenpass stößt er auf Menschen, die der Natur ihrer Heimat verpflichtet sind. So ist er im Naturpark Dobratsch mit eine Rangerin unterwegs, die ihm das Felssturzgebiet Schütt zeigt oder auf der Egger Alm in Hermagor bei einem Förster, der auf der Spur von Braunbären ist. Langgeübte Traditionen werden in Bad Bleiberg mit neuem Leben erfüllt, wo alte Bleierz-Stollen liebevoll vor dem Verfall bewahrt werden. In Nötsch besucht Bertl Göttl die älteste Mühle des Gailtals und entdeckt, dass dort noch immer gemahlen wird, aber auch zeitgenössische Kunst eine große Rolle spielt. Die jahrhundertealte Tradition des Kufenstechens wird in Feistritz hochgehalten, wo junge Männer auf ungesattelten Pferden wilde Reiterspiele aufführen. Musikalisch begleiten Bertl Göttls Reise die Mauthner Tanzlmusi, die Knappenmusik Bad Bleiberg und natürlich - wie kann es im sangesfreudigen Kärnten anders sein - die melodischen Klänge des Quintett Oisternig.


Buchtipp:Unterwegs mit Bertl Göttl

Im Kärntner Dreiländereck

Kurzweilige Reise durch das Kärntner Dreiländereck. ServusTV-Moderator und Brauchtumsexperte Bertl Göttl nimmt in seinem Büchlein „Unterwegs mit Bertl Göttl. Im Kärntner Dreiländereck“ den Leser mit zu besonders schönen Kärntner Flecken und versorgt ihn mit zahlreichen Eindrücken und Geschichten.

Hier erhältlich >>

Im knallroten Steyr Oldtimer ist Bertl Göttl dieses Mal in Kärnten unterwegs. Zwischen Dobratsch und Wurzenpass stößt er auf Menschen, die der Natur ihrer Heimat verpflichtet sind. So ist er im Naturpark Dobratsch mit eine Rangerin unterwegs, die ihm das Felssturzgebiet Schütt zeigt oder auf der Egger Alm in Hermagor bei einem Förster, der auf der Spur von Braunbären ist. Langgeübte Traditionen werden in Bad Bleiberg mit neuem Leben erfüllt, wo alte Bleierz-Stollen liebevoll vor dem Verfall bewahrt werden. In Nötsch besucht Bertl Göttl die älteste Mühle des Gailtals und entdeckt, dass dort noch immer gemahlen wird, aber auch zeitgenössische Kunst eine große Rolle spielt. Die jahrhundertealte Tradition des Kufenstechens wird in Feistritz hochgehalten, wo junge Männer auf ungesattelten Pferden wilde Reiterspiele aufführen. Musikalisch begleiten Bertl Göttls Reise die Mauthner Tanzlmusi, die Knappenmusik Bad Bleiberg und natürlich - wie kann es im sangesfreudigen Kärnten anders sein - die melodischen Klänge des Quintett Oisternig.


Buchtipp:Unterwegs mit Bertl Göttl

Im Kärntner Dreiländereck

Kurzweilige Reise durch das Kärntner Dreiländereck. ServusTV-Moderator und Brauchtumsexperte Bertl Göttl nimmt in seinem Büchlein „Unterwegs mit Bertl Göttl. Im Kärntner Dreiländereck“ den Leser mit zu besonders schönen Kärntner Flecken und versorgt ihn mit zahlreichen Eindrücken und Geschichten.

Hier erhältlich >>

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox