Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Fast vergessenes Handwerk Zu Besuch bei einem der letzten Metalldrücker Europas

Fast vergessenes Handwerk

Zu Besuch bei einem der letzten Metalldrücker Europas

Kultur | 0

Schon die alten Römer verstanden sich darauf, Kupfer kunstvoll zu formen. Trotz seiner jahrtausendealten Tradition ist das Handwerk des Metalldrückens aber heute beinahe ausgestorben.

Außer in Waidhofen an der Thaya. Dort, im Norden des Waldviertels, führt Rudolf Effenberger als einer der letzten seiner Zunft das Kunsthandwerk ins 21. Jahrhundert.

Hier gehts zur Räucherpfanne aus Kupfer >>

Schon die alten Römer verstanden sich darauf, Kupfer kunstvoll zu formen. Trotz seiner jahrtausendealten Tradition ist das Handwerk des Metalldrückens aber heute beinahe ausgestorben.

Außer in Waidhofen an der Thaya. Dort, im Norden des Waldviertels, führt Rudolf Effenberger als einer der letzten seiner Zunft das Kunsthandwerk ins 21. Jahrhundert.

Hier gehts zur Räucherpfanne aus Kupfer >>

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox