Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 01. März 2017 | 12:55 |

Heimatleuchten

Bertl Göttls Winterreise

Volkskultur | Österreich 2017

Eine Fahrt über den Katschberg nach Kärnten konnte früher im Winter oft zu einem Abenteuer werden. Bertl Göttl nimmt heute bei seinem winterlichen Ausflug den komfortablen Postbus, um die historische Altstadt von Gmünd zu erkunden.
Im Porsche Automuseum erfährt er mehr über die Kraftwägen und Persönlichkeiten, die die Stadt seit den Anfängen der 1940er Jahre prägten. Auf rasantere Weise verlässt er Gmünd wieder und steigt in einen Porsche aus Kärntner Fabrikation.
Im Lungau ist Bertl Göttl dabei, wenn die älteste Bruderschaft Österreichs ihren neuen Kommissär bekommt und ganz Tamsweg für eine Woche Kopf steht. Er erlebt aber auch die ruhigen Seiten des Winters in der Region, wenn mit handwerklichem Geschick kleine Kostbarkeiten entstehen, wie zum Beispiel Eisstöcke in der Wagnerei von Christian Lassacher oder Fleckerlteppiche in der Weberei Pirkner.
Der Fasching macht sich auch bemerkbar und zwar mit einem lautstarken „Hui!“ der Faschingrenner in Ranten - ein buntes Spektakel, das Bertl Göttl nicht versäumen möchte.
Musikalisch begleiten ihn auf seiner Winterreise die Blechsaitn-Musi, der Tamsweger Dreigesang und die Dreiländer Tanzlmusi.

Eine Fahrt über den Katschberg nach Kärnten konnte früher im Winter oft zu einem Abenteuer werden. Bertl Göttl nimmt heute bei seinem winterlichen Ausflug den komfortablen Postbus, um die historische Altstadt von Gmünd zu erkunden.
Im Porsche Automuseum erfährt er mehr über die Kraftwägen und Persönlichkeiten, die die Stadt seit den Anfängen der 1940er Jahre prägten. Auf rasantere Weise verlässt er Gmünd wieder und steigt in einen Porsche aus Kärntner Fabrikation.
Im Lungau ist Bertl Göttl dabei, wenn die älteste Bruderschaft Österreichs ihren neuen Kommissär bekommt und ganz Tamsweg für eine Woche Kopf steht. Er erlebt aber auch die ruhigen Seiten des Winters in der Region, wenn mit handwerklichem Geschick kleine Kostbarkeiten entstehen, wie zum Beispiel Eisstöcke in der Wagnerei von Christian Lassacher oder Fleckerlteppiche in der Weberei Pirkner.
Der Fasching macht sich auch bemerkbar und zwar mit einem lautstarken „Hui!“ der Faschingrenner in Ranten - ein buntes Spektakel, das Bertl Göttl nicht versäumen möchte.
Musikalisch begleiten ihn auf seiner Winterreise die Blechsaitn-Musi, der Tamsweger Dreigesang und die Dreiländer Tanzlmusi.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox