Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Herbstgeschichte

Spielfilm | Frankreich 1998

Die Buchhändlerin Isabelle (Marie Rivière) möchte ihre Freundin Magali (Béatrice Romand) mit einem Mann verkuppeln. Rosine, die Freundin von Magalis Sohn Léo, hat die gleiche Idee und will Magali ihrerseits mit dem Philosophielehrer Etienne verbandeln. Auf einer Party trifft Magali schließlich auf beide Männer...

Erfrischende Beziehungskomödie über den Herbst des Lebens, mit der Regisseur Eric Rohmer seinen filmischen Zyklus über die vier Jahreszeiten beschloss (nach "Frühlingserzählung", "Wintermärchen" und "Sommer"). Der Filmemacher und Drehbuchautor erhielt dafür 1998 bei den 55. Internationalen Filmfestspielen von Venedig den Drehbuchpreis.

Die Buchhändlerin Isabelle (Marie Rivière) möchte ihre Freundin Magali (Béatrice Romand) mit einem Mann verkuppeln. Rosine, die Freundin von Magalis Sohn Léo, hat die gleiche Idee und will Magali ihrerseits mit dem Philosophielehrer Etienne verbandeln. Auf einer Party trifft Magali schließlich auf beide Männer...

Erfrischende Beziehungskomödie über den Herbst des Lebens, mit der Regisseur Eric Rohmer seinen filmischen Zyklus über die vier Jahreszeiten beschloss (nach "Frühlingserzählung", "Wintermärchen" und "Sommer"). Der Filmemacher und Drehbuchautor erhielt dafür 1998 bei den 55. Internationalen Filmfestspielen von Venedig den Drehbuchpreis.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox