Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 21. Juli 2015 | 08:10 |

Käse, Laib und Leben

Der Graukäse der Ahrntalerinnen

Unterhaltung | Österreich 2010

Martha Hofer und Agnes Laner sind zwei Ahrntaler Bäuerinnen, die in reiner Handarbeit und nach altem Rezept Graukäse herstellen, jede nach ihrer Methode. Die richtige Säuerung und Temperatur gehören zu den überlieferten Familiengeheimnissen, die seit Generationen weitergegeben werden. Abgesehen von seinem Geschmack besticht der Graukäse durch zwei weitere Besonderheiten: Er wird ohne Lab gekäst und hat nur einen Fettgehalt von maximal 2 Prozent.

Martha Hofer und Agnes Laner sind zwei Ahrntaler Bäuerinnen, die in reiner Handarbeit und nach altem Rezept Graukäse herstellen, jede nach ihrer Methode. Die richtige Säuerung und Temperatur gehören zu den überlieferten Familiengeheimnissen, die seit Generationen weitergegeben werden. Abgesehen von seinem Geschmack besticht der Graukäse durch zwei weitere Besonderheiten: Er wird ohne Lab gekäst und hat nur einen Fettgehalt von maximal 2 Prozent.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox