Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Kartoffel-Lebkuchen-Muffins Kochen mit Mike Süsser
Webspecial |

Kartoffel-Lebkuchen-Muffins

Kochen mit Mike Süsser

0

Mike Süssers Kartoffel-Lebkuchen-Muffins:

Menge: 30 Stück
Dauer: 2 Stunden

Zutaten:
200 g mehlige Erdäpfel
60 g Orangeat
40 g Zitronat
20 g kandierter Ingwer
3 Eier (Größe M)
350 g feiner Rohrzucker
25 g Lebkuchengewürz
250 g fein gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
200 g glattes Mehl
1 Muffinform mit 5 cm großen Mulden
30 passende Papierförmchen
150 g Sacherglasur

So wird's gemacht:
1. Erdäpfel in der Schale weich kochen und ausdampfen lassen.
2. Orangeat, Zitronat und Ingwer fein hacken.
3. Die Eier mit Zucker und Lebkuchengewürz mit dem Handmixer cremig-schaumig rühren.
4. Die Erdäpfel schälen, durch eine Presse drücken und löffelweise unter die Eiercreme rühren.
5. Das Backrohr auf 170 °C Umluft vorheizen.
6. Haselnüsse, Backpulver und Mehl sorgfältig mischen. Mit der Erdäpfelcreme sowie dem gehackten Orangeat, Zitronat und Ingwer mit dem Knethaken des Handmixers zu einer weichen Masse verarbeiten.
7. Den Teig in einen Spritzsack mit einer großen Sterntülle füllen. Die Papierförmchen in die Mulden der Backform setzen. Den Teig einspritzen und die Lebkuchen ca. 15 Minuten lang backen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.
8. Die Sacherglasur schmelzen und jeweils ein kleines Hauberl auf die Lebkuchen löffeln. Die Erdäpfel-Lebkuchen bleiben maximal zwei Wochen lang frisch und gschmackig.

Mike Süssers Kartoffel-Lebkuchen-Muffins:

Menge: 30 Stück
Dauer: 2 Stunden

Zutaten:
200 g mehlige Erdäpfel
60 g Orangeat
40 g Zitronat
20 g kandierter Ingwer
3 Eier (Größe M)
350 g feiner Rohrzucker
25 g Lebkuchengewürz
250 g fein gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
200 g glattes Mehl
1 Muffinform mit 5 cm großen Mulden
30 passende Papierförmchen
150 g Sacherglasur

So wird's gemacht:
1. Erdäpfel in der Schale weich kochen und ausdampfen lassen.
2. Orangeat, Zitronat und Ingwer fein hacken.
3. Die Eier mit Zucker und Lebkuchengewürz mit dem Handmixer cremig-schaumig rühren.
4. Die Erdäpfel schälen, durch eine Presse drücken und löffelweise unter die Eiercreme rühren.
5. Das Backrohr auf 170 °C Umluft vorheizen.
6. Haselnüsse, Backpulver und Mehl sorgfältig mischen. Mit der Erdäpfelcreme sowie dem gehackten Orangeat, Zitronat und Ingwer mit dem Knethaken des Handmixers zu einer weichen Masse verarbeiten.
7. Den Teig in einen Spritzsack mit einer großen Sterntülle füllen. Die Papierförmchen in die Mulden der Backform setzen. Den Teig einspritzen und die Lebkuchen ca. 15 Minuten lang backen. Herausnehmen und komplett auskühlen lassen.
8. Die Sacherglasur schmelzen und jeweils ein kleines Hauberl auf die Lebkuchen löffeln. Die Erdäpfel-Lebkuchen bleiben maximal zwei Wochen lang frisch und gschmackig.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox