Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 27. Januar 2017 | 13:55 |

Korsika, wilde Schönheit

Teil 1/2

Dokumentation, Dokumentarfilm | Frankreich 2013

Die Mittelmeerinsel Korsika ist ein Lebensraum von großer Vielfalt, geformt von den Naturgewalten Wasser und Wind. Das Bergland der "Insel der Schönheit" ist eine Welt aus Gipfeln, Felsnadeln, Steilhängen sowie schroffen Felswänden und lockt jedes Jahr zahlreiche Wanderer an. Besonders beliebt ist der Fernwanderweg GR 20. Die Korsen passen sich den veränderten Lebensbedingungen an: Aus Schäfern werden Gebirgsführer und Hüttenwarte.

Die Natur zeigt sich wechselvoll und voller Widersprüche: im Westen der Insel die schroff abfallenden roten Vulkanfelsen, im Osten zahllose Buchten, weiße Strände und in den Ebenen die berühmten Sumpfgebiete. Die Insel beherbergt zahlreiche Naturschutzgebiete und Orte, die in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurden, wie etwa Kap Girolata, Kap Porto und der Naturpark Scandola. Die naturverbundenen Korsen engagieren sich für den Erhalt der Natur ihrer Region, und somit auch für die Wahrung der seltenen Tier- und Pflanzenarten der Insel.

Die Mittelmeerinsel Korsika ist ein Lebensraum von großer Vielfalt, geformt von den Naturgewalten Wasser und Wind. Das Bergland der "Insel der Schönheit" ist eine Welt aus Gipfeln, Felsnadeln, Steilhängen sowie schroffen Felswänden und lockt jedes Jahr zahlreiche Wanderer an. Besonders beliebt ist der Fernwanderweg GR 20. Die Korsen passen sich den veränderten Lebensbedingungen an: Aus Schäfern werden Gebirgsführer und Hüttenwarte.

Die Natur zeigt sich wechselvoll und voller Widersprüche: im Westen der Insel die schroff abfallenden roten Vulkanfelsen, im Osten zahllose Buchten, weiße Strände und in den Ebenen die berühmten Sumpfgebiete. Die Insel beherbergt zahlreiche Naturschutzgebiete und Orte, die in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen wurden, wie etwa Kap Girolata, Kap Porto und der Naturpark Scandola. Die naturverbundenen Korsen engagieren sich für den Erhalt der Natur ihrer Region, und somit auch für die Wahrung der seltenen Tier- und Pflanzenarten der Insel.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox