Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
LiteraTOUR Alfred Komarek trifft Radek Knapp
Sendung vom 23. April 2017 | 10:30 | |

LiteraTOUR

Alfred Komarek trifft Radek Knapp

Österreich 2017

Radek Knapp ist immer gut für humorvolle Schwänke über das Fremdsein in Österreich. In seinem aktuellen Roman „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“ schildert er mit feiner Ironie, wie sich der junge Pole Walerian mit verschiedenen Gelegenheitsjobs herumschlägt – vom Würstelverkäufer zum Heizungsableser. Wie viel Autobiographisches in dieser fiktiven Figur steckt, warum sich Knapp gern als „Archäologe der Gesellschaft“ bezeichnet und wie „Luft zum Frühstück“ tatsächlich satt machen kann - darüber spricht Alfred Komarek mit dem Autor, der selbst als Kind aus Polen nach Österreich immigiert ist. Außerdem in der Sendung: Ein Roman aus blutjunger Feder. Wie Schüler zu Schriftstellern werden.

 

Buchtipps

 

Radek Knapp: Der Mann, der Luft zum Frühstück aß, Deuticke >>

Alissa Walser: Eindeutiger Versuch einer Verführung, Hanser Verlag >>

Michail Gorbatschow/ Franz Alt: Kommt endlich zur Vernunft --Nie wieder Krieg!, Benevento >>

Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen, Ullstein  >>

Radek Knapp ist immer gut für humorvolle Schwänke über das Fremdsein in Österreich. In seinem aktuellen Roman „Der Mann, der Luft zum Frühstück aß“ schildert er mit feiner Ironie, wie sich der junge Pole Walerian mit verschiedenen Gelegenheitsjobs herumschlägt – vom Würstelverkäufer zum Heizungsableser. Wie viel Autobiographisches in dieser fiktiven Figur steckt, warum sich Knapp gern als „Archäologe der Gesellschaft“ bezeichnet und wie „Luft zum Frühstück“ tatsächlich satt machen kann - darüber spricht Alfred Komarek mit dem Autor, der selbst als Kind aus Polen nach Österreich immigiert ist. Außerdem in der Sendung: Ein Roman aus blutjunger Feder. Wie Schüler zu Schriftstellern werden.

 

Buchtipps

 

Radek Knapp: Der Mann, der Luft zum Frühstück aß, Deuticke >>

Alissa Walser: Eindeutiger Versuch einer Verführung, Hanser Verlag >>

Michail Gorbatschow/ Franz Alt: Kommt endlich zur Vernunft --Nie wieder Krieg!, Benevento >>

Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen, Ullstein  >>

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox