Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 29. Oktober 2016 | 01:40 |

Man on Fire

Thriller | Frankreich 1986

Ex-CIA-Agent John Creasy (Scott Glenn) hat genug von der Gewalt. Gezeichnet von seinen Erlebnissen in Vietnam und Beirut, kehrt er der Regierung den Rücken und heuert in Italien als Bodyguard der kleinen Samantha an. Anfangs wenig begeistert von seiner neuen Aufgabe, entwickelt sich zwischen den beiden bald eine enge Freundschaft. Als Samantha von der italienischen Mafia entführt und Creasy schwer verletzt wird, begibt er sich auf einen blutigen Rachefeldzug. Und er wird erst aufhören, wenn die kleine Samantha wieder in Sicherheit ist.
Basierend auf dem Roman "Man on Fire" von A. J. Quinnell inszenierte der französische Regisseur Èlie Chouraqui einen Action-Reißer, der mit Scott Glenn einen der Stars des 1980er Action-Kinos besitzt. Im Gegensatz zu Tony Scotts Remake mit Denzel Washington stellt sich die Ein-Mann-Armee John Creasy diesmal nicht gegen ein Drogenkartell, sondern gleich gegen die italienische Mafia. Das Ergebnis ist aber das gleiche: eine nervenaufreibende Achterbahnfahrt, bei der es keine Verschnaufpause gibt.

Ex-CIA-Agent John Creasy (Scott Glenn) hat genug von der Gewalt. Gezeichnet von seinen Erlebnissen in Vietnam und Beirut, kehrt er der Regierung den Rücken und heuert in Italien als Bodyguard der kleinen Samantha an. Anfangs wenig begeistert von seiner neuen Aufgabe, entwickelt sich zwischen den beiden bald eine enge Freundschaft. Als Samantha von der italienischen Mafia entführt und Creasy schwer verletzt wird, begibt er sich auf einen blutigen Rachefeldzug. Und er wird erst aufhören, wenn die kleine Samantha wieder in Sicherheit ist.
Basierend auf dem Roman "Man on Fire" von A. J. Quinnell inszenierte der französische Regisseur Èlie Chouraqui einen Action-Reißer, der mit Scott Glenn einen der Stars des 1980er Action-Kinos besitzt. Im Gegensatz zu Tony Scotts Remake mit Denzel Washington stellt sich die Ein-Mann-Armee John Creasy diesmal nicht gegen ein Drogenkartell, sondern gleich gegen die italienische Mafia. Das Ergebnis ist aber das gleiche: eine nervenaufreibende Achterbahnfahrt, bei der es keine Verschnaufpause gibt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox