Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Mike Süsser: Spaghetti mit Tomaten-Thunfisch-Sauce Kochen mit Mike Süsser
Webspecial |

Mike Süsser: Spaghetti mit Tomaten-Thunfisch-Sauce

Kochen mit Mike Süsser

Kochen | 0

Für 2 Personen

25 Minuten

Handicap: Sehr einfach

 

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein zerrieben
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose passierte Tomaten
  • 1 kleine Dose Thunfisch natur, abgetropft
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten
  • ½ EL Oregano, fein gehackt
  • 150 g Spaghetti
  • 80 g Parmesan, einige Späne mit dem Sparschäler
  • abgehobelt, Rest fein gerieben
  • Basilikumblättchen zum Garnieren

 

So wird’s gemacht:

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch andünsten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Das Tomatenmark zufügen und kurz mit anschwitzen. Die passierten Tomaten dazugeben und etwa 5–10 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Den abgetropften Thunfisch grob zerkleinern, zur Sauce geben und vorsichtig erwärmen. Erst kurz vor dem Anrichten mit Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern abschmecken.

 

Inzwischen die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen, in eine Schüssel geben, etwas von dem Kochwasser und einige Spritzer Olivenöl beifügen und den geriebenen Parmesan unterheben. Die Spaghetti sollen eine leicht cremige Konsistenz haben.

 

So richte ich an:

Die Spaghetti mit der Sauce anrichten. Die Parmesanhobel und frisches Basilikum darüberstreuen.

 

Tipp:

Mir schmeckt es besonders gut, wenn man obendrauf noch einen kleinen Klecks Sauerrahm gibt.

Für 2 Personen

25 Minuten

Handicap: Sehr einfach

 

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein zerrieben
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 kleine Dose passierte Tomaten
  • 1 kleine Dose Thunfisch natur, abgetropft
  • Meersalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Basilikum, in feine Streifen geschnitten
  • ½ EL Oregano, fein gehackt
  • 150 g Spaghetti
  • 80 g Parmesan, einige Späne mit dem Sparschäler
  • abgehobelt, Rest fein gerieben
  • Basilikumblättchen zum Garnieren

 

So wird’s gemacht:

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin Zwiebel und Knoblauch andünsten, ohne Farbe annehmen zu lassen. Das Tomatenmark zufügen und kurz mit anschwitzen. Die passierten Tomaten dazugeben und etwa 5–10 Minuten köcheln lassen, dabei öfter umrühren. Den abgetropften Thunfisch grob zerkleinern, zur Sauce geben und vorsichtig erwärmen. Erst kurz vor dem Anrichten mit Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern abschmecken.

 

Inzwischen die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser bissfest kochen, abgießen, in eine Schüssel geben, etwas von dem Kochwasser und einige Spritzer Olivenöl beifügen und den geriebenen Parmesan unterheben. Die Spaghetti sollen eine leicht cremige Konsistenz haben.

 

So richte ich an:

Die Spaghetti mit der Sauce anrichten. Die Parmesanhobel und frisches Basilikum darüberstreuen.

 

Tipp:

Mir schmeckt es besonders gut, wenn man obendrauf noch einen kleinen Klecks Sauerrahm gibt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox