Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 12. Mai 2017 | 11:10 |

Naturschützer im Einsatz

Taiwan

Dokumentarfilm | Frankreich 2015

Taiwan liegt im West-Pazifik, zwischen den Philippinen und Japan. Die Landschaft der Insel besteht zu 60 % aus Gebirge - mit 200 Berggipfeln, die höher als 3.000 Meter sind. Die Westküste ist dicht besiedelt. In den Küstenregionen im Osten und Südosten trifft man auf steile Felswände, einsame Strände und riesige Korallenriffe. Aufgrund der Höhenunterschiede gibt es viele verschiedene Klimazonen und Ökosysteme mit einer reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt. Allerdings sind die Biotope ständig durch Taifune bedroht. Jedes Jahr zerstören die tropischen Wirbelstürme große Teile der Küsten und Täler.
Taiwan gehört zu den so genannten vier Tigerstaaten Asiens, wobei der Aufstieg vom Entwicklungsland zur Wirtschaftsmacht jedoch zu Lasten der Umwelt erfolgte. Erst in den 1970er-Jahren wurden Gesetze zur Erhaltung der Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. In Folge entstanden Programme zur Wiederansiedlung von endemischen Arten und zur Rekultivierung von Lebensräumen. Mittlerweile sind fast 20% der Landesfläche durch Nationalparks und Naturreservate geschützt. Die Dokumentation besucht die Wissenschaftler und Umweltschützer, die sich für den Erhalt der Natur einsetzen.

Taiwan liegt im West-Pazifik, zwischen den Philippinen und Japan. Die Landschaft der Insel besteht zu 60 % aus Gebirge - mit 200 Berggipfeln, die höher als 3.000 Meter sind. Die Westküste ist dicht besiedelt. In den Küstenregionen im Osten und Südosten trifft man auf steile Felswände, einsame Strände und riesige Korallenriffe. Aufgrund der Höhenunterschiede gibt es viele verschiedene Klimazonen und Ökosysteme mit einer reichhaltigen Tier- und Pflanzenwelt. Allerdings sind die Biotope ständig durch Taifune bedroht. Jedes Jahr zerstören die tropischen Wirbelstürme große Teile der Küsten und Täler.
Taiwan gehört zu den so genannten vier Tigerstaaten Asiens, wobei der Aufstieg vom Entwicklungsland zur Wirtschaftsmacht jedoch zu Lasten der Umwelt erfolgte. Erst in den 1970er-Jahren wurden Gesetze zur Erhaltung der Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. In Folge entstanden Programme zur Wiederansiedlung von endemischen Arten und zur Rekultivierung von Lebensräumen. Mittlerweile sind fast 20% der Landesfläche durch Nationalparks und Naturreservate geschützt. Die Dokumentation besucht die Wissenschaftler und Umweltschützer, die sich für den Erhalt der Natur einsetzen.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox