Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 03. Dezember 2014 | 02:25 |

Pelle, der Eroberer

Oscar-prämiertes Drama von Bille August

Spielfilm | Dänemark 1987

Schweden, Ende des 19. Jahrhunderts: Elend und Hunger beherrschen den Alltag. Um einen Neuanfang zu wagen, verlassen der alte Lasse (Max von Sydow) und sein Sohn Pelle (Pelle Hvenegaard) das Land Richtung Dänemark. Doch auch hier erfüllen sich ihre Hoffnungen nicht. Lasse ist zu alt und Pelle zu jung, um einer Arbeit nachgehen zu können. An einem Hof finden sie Anstellung als Stallknecht und Viehhirte. Doch das Leben als Einwanderer auf der dänischen Insel Bornholm ist hart - was vor allem Pelle in der Dorfschule zu spüren bekommt. Wird sich sein Traum von einem Leben in Freiheit jemals erfüllen?

In kraftvollen Bildern erzählt der dänische Regisseur Bille August ("Das Geisterhaus") ein aufwühlendes Drama, das auf dem gleichnamigen Roman von Martin Andersen Nexö basiert. Die bewegende Geschichte des kleinen Pelle vor historischem Emigranten-Hintergrund erhielt 1989 den Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film und gewann zudem die Goldene Palme in Cannes.

Schweden, Ende des 19. Jahrhunderts: Elend und Hunger beherrschen den Alltag. Um einen Neuanfang zu wagen, verlassen der alte Lasse (Max von Sydow) und sein Sohn Pelle (Pelle Hvenegaard) das Land Richtung Dänemark. Doch auch hier erfüllen sich ihre Hoffnungen nicht. Lasse ist zu alt und Pelle zu jung, um einer Arbeit nachgehen zu können. An einem Hof finden sie Anstellung als Stallknecht und Viehhirte. Doch das Leben als Einwanderer auf der dänischen Insel Bornholm ist hart - was vor allem Pelle in der Dorfschule zu spüren bekommt. Wird sich sein Traum von einem Leben in Freiheit jemals erfüllen?

In kraftvollen Bildern erzählt der dänische Regisseur Bille August ("Das Geisterhaus") ein aufwühlendes Drama, das auf dem gleichnamigen Roman von Martin Andersen Nexö basiert. Die bewegende Geschichte des kleinen Pelle vor historischem Emigranten-Hintergrund erhielt 1989 den Oscar als bester nicht-englischsprachiger Film und gewann zudem die Goldene Palme in Cannes.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox