Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Peperoni-Spaghettino mit Bärlauch Kochen mit Mike Süsser
Webspecial |

Peperoni-Spaghettino mit Bärlauch

Kochen mit Mike Süsser

Kochen | 2016

Für 4 Personen

***

Zutaten

  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Linguine
  • 1 rote Pfefferschote
  • 4 Kirschtomaten
  • 8 Bärlauchblätter
  • 4 El Öl
  • Parmesan, nach Belieben

***

Zubereitung

1⁄2-1 rote Pfefferschote in
schräge Scheiben schneiden, die Tomaten vierteln. Wer die Nudeln schön scharf haben möchte, verarbeitet die Kerne mit. 6-8 Bärlauchblätter in Streifen schneiden. 

Wasser mit reichlich Salz zum Kochen bringen, die Pasta auf gewünschten Biss garen. Abgießen, dabei 50 ml Nudelwasser auffangen.

4 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Pfefferschoten darin in 2 Minuten weich braten. Bärlauch und Tomaten zufügen und kurz unterrühren. Patsa und Nudelwasser in die Pfanne geben und aufkochen.

Mit Salz und Pfeffer würzen – Parmesan on the Top!

Für 4 Personen

***

Zutaten

  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Linguine
  • 1 rote Pfefferschote
  • 4 Kirschtomaten
  • 8 Bärlauchblätter
  • 4 El Öl
  • Parmesan, nach Belieben

***

Zubereitung

1⁄2-1 rote Pfefferschote in
schräge Scheiben schneiden, die Tomaten vierteln. Wer die Nudeln schön scharf haben möchte, verarbeitet die Kerne mit. 6-8 Bärlauchblätter in Streifen schneiden. 

Wasser mit reichlich Salz zum Kochen bringen, die Pasta auf gewünschten Biss garen. Abgießen, dabei 50 ml Nudelwasser auffangen.

4 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Pfefferschoten darin in 2 Minuten weich braten. Bärlauch und Tomaten zufügen und kurz unterrühren. Patsa und Nudelwasser in die Pfanne geben und aufkochen.

Mit Salz und Pfeffer würzen – Parmesan on the Top!

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox