Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Schwere Vorwürfe: Frankreich unterdrückt Bericht über Folter bei Paris-Anschlägen IS-Expertin Karin Kneissl über die Folter-Berichte
Webspecial |

Schwere Vorwürfe: Frankreich unterdrückt Bericht über Folter bei Paris-Anschlägen

IS-Expertin Karin Kneissl über die Folter-Berichte

Frankreich 2016

Die französische Regierung hat Zeugenaussagen und Berichte über Folter im Nachtclub Bataclan unterdrückt. Am 13. November 2015 wurden dort bei einer koordinierten Anschlagsserie des IS während eines Konzertes 89 Menschen getötet. Eine französische Untersuchungskommission hatte bereits am 21. März die Staatsanwaltschaft und anwesende Einsatzkräfte zu Aussagen über grausame Schändungen auf der zweiten Ebene des Veranstaltungsortes befragt. Die Ergebnisse der 14-stündigen Anhörung wurden erst in der vergangenen Woche veröffentlicht und von der britischen Internetseite Heatstreet ausgewertet.

Die französische Regierung hat Zeugenaussagen und Berichte über Folter im Nachtclub Bataclan unterdrückt. Am 13. November 2015 wurden dort bei einer koordinierten Anschlagsserie des IS während eines Konzertes 89 Menschen getötet. Eine französische Untersuchungskommission hatte bereits am 21. März die Staatsanwaltschaft und anwesende Einsatzkräfte zu Aussagen über grausame Schändungen auf der zweiten Ebene des Veranstaltungsortes befragt. Die Ergebnisse der 14-stündigen Anhörung wurden erst in der vergangenen Woche veröffentlicht und von der britischen Internetseite Heatstreet ausgewertet.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox