Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Servus Reportage Mut zum Mut - Zivilcourage auf dem Prüfstand
Sendung vom 12. Juni 2015 | 10:20 | |

Servus Reportage

Mut zum Mut - Zivilcourage auf dem Prüfstand

Reportage | Österreich 2015

Eine Frau wird in der gut besetzten S-Bahn belästigt, niemand fühlt sich zuständig. Ein Mann droht in seinem Wagen zu verbrennen, hilflose Zeugen schauen ohnmächtig zu. Ein Arbeitnehmer erhält Beweise für illegale Machenschaften seiner Firma, doch aus Angst um den Arbeitsplatz schweigt er. Fast jeder war schon einmal selbst in einer ähnlichen Situation und immer wieder machen solche Fälle Schlagzeilen. Wo sind die Mutigen, heißt es dann. Zivilcourage wird eingefordert. Doch lässt sich Mut trainieren? Selbstbewusstsein üben? Die Schockstarre überwinden? Ja!

Die Reportage zeigt, was die einen zu beherzten Rettern und andere zu Zögerern und Wegschauern macht. Sie stellt Initiativen vor, die schon Schülern ermöglichen, sich für andere einzusetzen. Und sie stellt Menschen vor, die anderen in Notsituationen geholfen haben und zu Vorbildern wurden - nicht immer ohne Folgen. Der Film begibt sich dabei unmittelbar in vergleichbare Situationen und packt den Zuschauer bei der Frage - wie hätte ich selbst reagiert? Würde ich eingreifen?

Eine Frau wird in der gut besetzten S-Bahn belästigt, niemand fühlt sich zuständig. Ein Mann droht in seinem Wagen zu verbrennen, hilflose Zeugen schauen ohnmächtig zu. Ein Arbeitnehmer erhält Beweise für illegale Machenschaften seiner Firma, doch aus Angst um den Arbeitsplatz schweigt er. Fast jeder war schon einmal selbst in einer ähnlichen Situation und immer wieder machen solche Fälle Schlagzeilen. Wo sind die Mutigen, heißt es dann. Zivilcourage wird eingefordert. Doch lässt sich Mut trainieren? Selbstbewusstsein üben? Die Schockstarre überwinden? Ja!

Die Reportage zeigt, was die einen zu beherzten Rettern und andere zu Zögerern und Wegschauern macht. Sie stellt Initiativen vor, die schon Schülern ermöglichen, sich für andere einzusetzen. Und sie stellt Menschen vor, die anderen in Notsituationen geholfen haben und zu Vorbildern wurden - nicht immer ohne Folgen. Der Film begibt sich dabei unmittelbar in vergleichbare Situationen und packt den Zuschauer bei der Frage - wie hätte ich selbst reagiert? Würde ich eingreifen?



Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo