Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Steinpilz-Fritatten Kochen mit Mike Süsser
Webspecial |

Steinpilz-Fritatten

Kochen mit Mike Süsser

Kochen | Österreich 2016

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 350 g Rinderfleisch (am besten Rinderwade)
  • 1 gr. geschälte Karotte
  • ¼ Lauchstange
  • 1/8 Sellerieknolle
  • 1 l Fleischbrühe (kalt)
  • ¼ Bund Petersilie
  • 1 Thymianzweig
  • etwas Lorbeer, Pfefferkörner
  • Eiweiß von 4 Eiern
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Steinpilz-Frittaten

  • 35 g getrocknete Steinpilze
  • 30 g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 350 g Milch
  • 20 g Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • etwas Schnittlauch

Zubereitung

Fleisch durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen, Karotten schälen und klein schneiden. Lauchstange halbieren, auswaschen und ebenfalls klein würfeln. Nun alle oben stehen Zutaten mit der Rinderbrühe in einen Topf geben, Petersilie, Thymian, Lorbeer. Pfefferkörner, Eiweiß, Salz, Pfeffer und Muskat beigeben. Gut durchrühren, auf den Herd stellen und leicht köcheln lassen. Zwischendurch vorsichtig umrühren.

Eiweiß bindet das durchgedrehte Fleisch und treibt es an die Oberfläche. Die Essenz darunter muss ganz klar sein. Dies dauert etwa 45 Minuten. Danach durch ein feines Sieb mit Passiertuch gießen. Nochmals abschmecken.

Steinpilze in einer Küchenmaschine staubfein mahlen. Mehl, Salz, Ei und Milch zum Steinpilzmehl in eine Schüssel geben und glatt rühren. Butter in einem Topf flüssig werden lassen und ebenfalls dazu geben. Gehackte Petersilie dazugeben und nochmals glatt rühren.

Butter in einer Omelettpfanne flüssig werden lassen und nach und nach ganz dünne Steinpilzcrêpes backen, bis der Teig aufgebraucht ist. Auskühlen lassen.

Schnittlauch fein schneiden und auf die Suppe streuen.

Für 4 Portionen

Zutaten

  • 350 g Rinderfleisch (am besten Rinderwade)
  • 1 gr. geschälte Karotte
  • ¼ Lauchstange
  • 1/8 Sellerieknolle
  • 1 l Fleischbrühe (kalt)
  • ¼ Bund Petersilie
  • 1 Thymianzweig
  • etwas Lorbeer, Pfefferkörner
  • Eiweiß von 4 Eiern
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Steinpilz-Frittaten

  • 35 g getrocknete Steinpilze
  • 30 g Mehl
  • Prise Salz
  • 1 Ei
  • 350 g Milch
  • 20 g Butter
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • etwas Schnittlauch

Zubereitung

Fleisch durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen, Karotten schälen und klein schneiden. Lauchstange halbieren, auswaschen und ebenfalls klein würfeln. Nun alle oben stehen Zutaten mit der Rinderbrühe in einen Topf geben, Petersilie, Thymian, Lorbeer. Pfefferkörner, Eiweiß, Salz, Pfeffer und Muskat beigeben. Gut durchrühren, auf den Herd stellen und leicht köcheln lassen. Zwischendurch vorsichtig umrühren.

Eiweiß bindet das durchgedrehte Fleisch und treibt es an die Oberfläche. Die Essenz darunter muss ganz klar sein. Dies dauert etwa 45 Minuten. Danach durch ein feines Sieb mit Passiertuch gießen. Nochmals abschmecken.

Steinpilze in einer Küchenmaschine staubfein mahlen. Mehl, Salz, Ei und Milch zum Steinpilzmehl in eine Schüssel geben und glatt rühren. Butter in einem Topf flüssig werden lassen und ebenfalls dazu geben. Gehackte Petersilie dazugeben und nochmals glatt rühren.

Butter in einer Omelettpfanne flüssig werden lassen und nach und nach ganz dünne Steinpilzcrêpes backen, bis der Teig aufgebraucht ist. Auskühlen lassen.

Schnittlauch fein schneiden und auf die Suppe streuen.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox