Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 24. Mai 2017 | 01:50 |

Swimming Pool

Thriller | 0

Die englische Krimi-Autorin Sarah Morton (Charlotte Rampling) leidet unter einer Schreibblockade. Dankend nimmt sie die Einladung ihres Verlegers an, ihren neuen Roman in seiner Villa in Frankreich fertigzustellen. Aber statt in Ruhe arbeiten zu können, muss Sarah das Haus mit Julie (Ludivine Sagnier), der Tochter des Verlegers, teilen. Bald fühlt sich Sarah von der selbstbewussten Mitbewohnerin angezogen, besonders fasziniert ist sie von der erotischen Ausstrahlungskraft, die Julie auf Männer ausübt. Julie wird zu einer wichtigen Figur in Sarahs Roman, was die Autorin ihrer Inspirationsquelle auch mitteilt. Julie nimmt ihre neue Rolle so wichtig, dass sie eigenmächtig die Romanhandlung bestimmen möchte. Und da es sich um einen Krimi handelt, wäre ein Mord der konsequente nächste Schritt für Julie.
Ab einer bestimmten Stelle im Film weiß man nicht mehr, ob man sich gerade im Film, im Buch, das Sarah schreibt, oder in der Phantasie von Sarah Morton befindet, meinte Regisseur Francois Ozon über seinen Film „Swimming Pool“. Experimentierfreudig wie immer, jongliert der französische Regisseur in dem erotischen Thriller virtuos mit Erzählperspektiven und den Erwartungshaltungen der Zuschauer. Grandios die Leistungen der Hauptdarstellerinnen Charlotte Rampling (als Sarah Morton) und Ludivine Sagnier (Julie).

Die englische Krimi-Autorin Sarah Morton (Charlotte Rampling) leidet unter einer Schreibblockade. Dankend nimmt sie die Einladung ihres Verlegers an, ihren neuen Roman in seiner Villa in Frankreich fertigzustellen. Aber statt in Ruhe arbeiten zu können, muss Sarah das Haus mit Julie (Ludivine Sagnier), der Tochter des Verlegers, teilen. Bald fühlt sich Sarah von der selbstbewussten Mitbewohnerin angezogen, besonders fasziniert ist sie von der erotischen Ausstrahlungskraft, die Julie auf Männer ausübt. Julie wird zu einer wichtigen Figur in Sarahs Roman, was die Autorin ihrer Inspirationsquelle auch mitteilt. Julie nimmt ihre neue Rolle so wichtig, dass sie eigenmächtig die Romanhandlung bestimmen möchte. Und da es sich um einen Krimi handelt, wäre ein Mord der konsequente nächste Schritt für Julie.
Ab einer bestimmten Stelle im Film weiß man nicht mehr, ob man sich gerade im Film, im Buch, das Sarah schreibt, oder in der Phantasie von Sarah Morton befindet, meinte Regisseur Francois Ozon über seinen Film „Swimming Pool“. Experimentierfreudig wie immer, jongliert der französische Regisseur in dem erotischen Thriller virtuos mit Erzählperspektiven und den Erwartungshaltungen der Zuschauer. Grandios die Leistungen der Hauptdarstellerinnen Charlotte Rampling (als Sarah Morton) und Ludivine Sagnier (Julie).

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox