Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Talk im Hangar-7 Das Versagen der Linken: Politik am Bürger vorbei?
Sendung vom 31. März 2017 | 01:40 | |

Talk im Hangar-7

Das Versagen der Linken: Politik am Bürger vorbei?

Österreich 2017

Österreichs Regierungsparteien liefern sich ein Rennen um die Poleposition in der Flüchtlingsfrage. Rigorosität ist gefragt. SPÖ-Kanzler Kern will die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem EU- Umverteilungsprogramm stoppen. Generell haben Linksausleger zurzeit schlechte Karten in Österreich. Sie kommen mit ihren Themen nicht durch. Die SPÖ-Spitze fährt einen harten Kurs, es ist ein Richtungsstreit entbrannt zur Frage, ob und wie weit man sich der FPÖ öffnen soll. Neuwahlen noch heuer werden immer wahrscheinlicher.

Die Grünen wiederum sind angesichts des Dreikampfs zwischen Kern, FPÖ-Chef Strache und der ÖVP-Zukunftshoffnung Kurz, die sich in einer Art Vorwahlkampf befinden, im öffentlichen Fokus kaum präsent. Zudem ist die Partei intern zerstritten. Die jungen Grünen betreiben die Ablöse von Obfrau Glawischnig. Woher kommt die Schwäche der Linken? Sind sie zu weit von den Sorgen und Problemen der Bürger entfernt?

Gäste:

Andreas Rabl, Bürgermeister Wels (FPÖ)
Jan Fleischhauer, Spiegel-Kolumnist
Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend
Robert Misik, Publizist und Blogger
Alois Schober, Politikberater

Moderation: Michael Fleischhacker

Österreichs Regierungsparteien liefern sich ein Rennen um die Poleposition in der Flüchtlingsfrage. Rigorosität ist gefragt. SPÖ-Kanzler Kern will die Aufnahme von Flüchtlingen aus dem EU- Umverteilungsprogramm stoppen. Generell haben Linksausleger zurzeit schlechte Karten in Österreich. Sie kommen mit ihren Themen nicht durch. Die SPÖ-Spitze fährt einen harten Kurs, es ist ein Richtungsstreit entbrannt zur Frage, ob und wie weit man sich der FPÖ öffnen soll. Neuwahlen noch heuer werden immer wahrscheinlicher.

Die Grünen wiederum sind angesichts des Dreikampfs zwischen Kern, FPÖ-Chef Strache und der ÖVP-Zukunftshoffnung Kurz, die sich in einer Art Vorwahlkampf befinden, im öffentlichen Fokus kaum präsent. Zudem ist die Partei intern zerstritten. Die jungen Grünen betreiben die Ablöse von Obfrau Glawischnig. Woher kommt die Schwäche der Linken? Sind sie zu weit von den Sorgen und Problemen der Bürger entfernt?

Gäste:

Andreas Rabl, Bürgermeister Wels (FPÖ)
Jan Fleischhauer, Spiegel-Kolumnist
Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend
Robert Misik, Publizist und Blogger
Alois Schober, Politikberater

Moderation: Michael Fleischhacker

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox