Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Talk im Hangar-7 Kurz kommt, Glawischnig geht: Wie beeinflusst das die Kanzlerfrage?
Sendung vom 19. Mai 2017 | 01:40 | |

Talk im Hangar-7

Kurz kommt, Glawischnig geht: Wie beeinflusst das die Kanzlerfrage?

Österreich 2017

Wenn in diesen Tagen Politiker persönliche Statements ankündigen und dazu die Medien um sich versammeln, dann steht fest: Es gibt einen Rücktritt. Erst lieferte  ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner einen spektakulären Abgang, heute folgte ihm die Grüne Eva Glawischnig. "Jetzt ist der Zeitpunkt, die Führung abzugeben", sagte sie zum Abschied. Zuletzt hatte sie mit gesundheitlichen Problemen als auch mit Grün-internen Streitereien zu kämpfen. Sebastian Kurz hat die Querelen in seiner Partei handstreichartig beendet. Kurz setzt alles auf eine Karte. Auf seine. Doch wird sein Plan vom Wahlsieg und vom Kanzleramt aufgehen? Kann es nach dem desaströsen Ende der großen Koalition noch eine Regierung ohne die Freiheitlichen geben?
 
Christian Kern und Heinz-Christian Strache liegen in Umfragen nahezu gleichauf. Der Wahlkampf nimmt zunehmend Fahrt auf, der politische Schlagabtausch wird intensiver. Doch für was stehen die drei Spitzenkandidaten? Wie wollen sie Österreich verändern? Mit welchen Themen wollen sie die Bürger überzeugen? Wie wollen sie für Sicherheit und soziale Gerechtigkeit sorgen? Und wer kann die Migrations- und Integrationsprobleme am ehesten lösen?

Gäste u.a.:

Josef Kalina, ehem. SPÖ-Bundesgeschäftsführer
Barbara Kolm, Ökonomin
Norbert van Handel, Prokurator des St. Georgs-Ordens
Beate Winkler, ehem. EU-Direktorin (heutige Grundrechtsagentur)
Helmut Thoma, Medienmanager

Moderation: Michael Fleischhacker

Wenn in diesen Tagen Politiker persönliche Statements ankündigen und dazu die Medien um sich versammeln, dann steht fest: Es gibt einen Rücktritt. Erst lieferte  ÖVP-Chef Reinhold Mitterlehner einen spektakulären Abgang, heute folgte ihm die Grüne Eva Glawischnig. "Jetzt ist der Zeitpunkt, die Führung abzugeben", sagte sie zum Abschied. Zuletzt hatte sie mit gesundheitlichen Problemen als auch mit Grün-internen Streitereien zu kämpfen. Sebastian Kurz hat die Querelen in seiner Partei handstreichartig beendet. Kurz setzt alles auf eine Karte. Auf seine. Doch wird sein Plan vom Wahlsieg und vom Kanzleramt aufgehen? Kann es nach dem desaströsen Ende der großen Koalition noch eine Regierung ohne die Freiheitlichen geben?
 
Christian Kern und Heinz-Christian Strache liegen in Umfragen nahezu gleichauf. Der Wahlkampf nimmt zunehmend Fahrt auf, der politische Schlagabtausch wird intensiver. Doch für was stehen die drei Spitzenkandidaten? Wie wollen sie Österreich verändern? Mit welchen Themen wollen sie die Bürger überzeugen? Wie wollen sie für Sicherheit und soziale Gerechtigkeit sorgen? Und wer kann die Migrations- und Integrationsprobleme am ehesten lösen?

Gäste u.a.:

Josef Kalina, ehem. SPÖ-Bundesgeschäftsführer
Barbara Kolm, Ökonomin
Norbert van Handel, Prokurator des St. Georgs-Ordens
Beate Winkler, ehem. EU-Direktorin (heutige Grundrechtsagentur)
Helmut Thoma, Medienmanager

Moderation: Michael Fleischhacker

UNSERE GÄSTE:



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox