Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Talk im Hangar-7 Talk im Hangar-7: Wahl-Spezial mit Ulrike Lunacek
Sendung vom 15. September 2017 | 01:35 | |

Talk im Hangar-7

Talk im Hangar-7: Wahl-Spezial mit Ulrike Lunacek

Diskussion | 2017

Gäste:
Ulrike Lunacek, Spitzenkandidatin Die Grünen
Kathrin Stainer-Hämmerle, Politikwissenschaftlerin
 
Bürger:
Dominik Huber, Buchhalter
Ingird Bogner, Pensionistin
Gerhard Paradeiser, Obstbauer
 
Einst waren die Grünen selbstbewusste Kämpfer: Umweltschutz, gesellschaftliche Erneuerung, Aufklärung politischer Machenschaften. Das kam an beim Wähler. Beflügelt wohl auch durch die Reaktorkatastrophe von Fukushima zogen die Grünen 2013 mit 12,4 Prozent in den Nationalrat ein. Droht nun die Bauchlandung? Umfragen sehen die Öko-Partei aktuell bei nur vier bis sechs Prozent, der Wiedereinzug ins Parlament ist noch ungewiss.
 
Erleben die Grünen einen Absturz mit Ansage? Keine andere Partei hat die eigenen Wähler zuletzt so sehr irritiert wie die Grünen. Zuerst der offen ausgetragene Streit mit Parteijugend, dazu prominente Abgänge wie der von Peter Pilz, der nun mit eigener Liste zur Wahl antritt. Die Grünen im Jahr 2017 - mutwillig selbstzerstörerisch?
 
Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek hofft trotz aktuell niedrigen Umfragewerten dennoch auf ein zweistelliges Ergebnis – und setzt im Wahlkampf unter anderem auf Europa, verstärkten Klimaschutz durch das schleichende Ende des Verbrennungsmotors und auf Soziales. Reicht das für einen Wahlerfolg? Oder fehlt den Grünen ein klares Profil? Und welche Antworten hat die Öko-Partei auf die Alltagssorgen der Österreicher? Darüber diskutiert Ulrike Lunacek gemeinsam mit drei Bürgern beim Talk im Hangar-7 – Wahlspezial.
 
Moderation: Michael Fleischhacker

Gäste:
Ulrike Lunacek, Spitzenkandidatin Die Grünen
Kathrin Stainer-Hämmerle, Politikwissenschaftlerin
 
Bürger:
Dominik Huber, Buchhalter
Ingird Bogner, Pensionistin
Gerhard Paradeiser, Obstbauer
 
Einst waren die Grünen selbstbewusste Kämpfer: Umweltschutz, gesellschaftliche Erneuerung, Aufklärung politischer Machenschaften. Das kam an beim Wähler. Beflügelt wohl auch durch die Reaktorkatastrophe von Fukushima zogen die Grünen 2013 mit 12,4 Prozent in den Nationalrat ein. Droht nun die Bauchlandung? Umfragen sehen die Öko-Partei aktuell bei nur vier bis sechs Prozent, der Wiedereinzug ins Parlament ist noch ungewiss.
 
Erleben die Grünen einen Absturz mit Ansage? Keine andere Partei hat die eigenen Wähler zuletzt so sehr irritiert wie die Grünen. Zuerst der offen ausgetragene Streit mit Parteijugend, dazu prominente Abgänge wie der von Peter Pilz, der nun mit eigener Liste zur Wahl antritt. Die Grünen im Jahr 2017 - mutwillig selbstzerstörerisch?
 
Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek hofft trotz aktuell niedrigen Umfragewerten dennoch auf ein zweistelliges Ergebnis – und setzt im Wahlkampf unter anderem auf Europa, verstärkten Klimaschutz durch das schleichende Ende des Verbrennungsmotors und auf Soziales. Reicht das für einen Wahlerfolg? Oder fehlt den Grünen ein klares Profil? Und welche Antworten hat die Öko-Partei auf die Alltagssorgen der Österreicher? Darüber diskutiert Ulrike Lunacek gemeinsam mit drei Bürgern beim Talk im Hangar-7 – Wahlspezial.
 
Moderation: Michael Fleischhacker

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox