Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Die Welt mit anderen Augen sehen

Making-of: Leuchtfeuer des Lebens

Dokumentation | 2016

Im Dunkeln zu filmen ist grundsätzlich ein schwieriges Unterfangen. Wenn das zu filmende Objekt ein eigenes Licht besitzt, ist nur es selbst, aber nicht seine Umgebung zu erkennen. Um das Phänomen der Biolumineszenz – also leuchtende Lebewesen – zu filmen, hat  Kameramann Martin Dohrn ein Aufnahmesystem mit zwei auf unterschiedlichen Lichtfrequenzen arbeitenden Kameras entwickelt. Damit gelang es ihm erstmals, das Unsichtbare sichtbar zu machen.

Mehr Infos zu Terra Mater finden Sie hier >>

Im Dunkeln zu filmen ist grundsätzlich ein schwieriges Unterfangen. Wenn das zu filmende Objekt ein eigenes Licht besitzt, ist nur es selbst, aber nicht seine Umgebung zu erkennen. Um das Phänomen der Biolumineszenz – also leuchtende Lebewesen – zu filmen, hat  Kameramann Martin Dohrn ein Aufnahmesystem mit zwei auf unterschiedlichen Lichtfrequenzen arbeitenden Kameras entwickelt. Damit gelang es ihm erstmals, das Unsichtbare sichtbar zu machen.

Mehr Infos zu Terra Mater finden Sie hier >>

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox