Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Verstehen Sie Oper? Revolution der Oper - Antonio Vivaldi
Sendung vom 28. Mai 2017 | 10:05 | |

Verstehen Sie Oper?

Revolution der Oper - Antonio Vivaldi

Kultur, Dokumentarfilm | Vereinigtes Königreich 2014

Die berühmte Lagunenstadt Venedig ist Schauplatz dieser Episode von “Verstehen Sie Oper?”. Venedigs Beiname La Serenissima (“Die Durchlauchtigste”) kommt nicht von ungefähr – die Stadt war in der Barockzeit ein wichtiges Zentrum der abendländischen Musik, der Oper, des Theaters und zugleich Heimatstadt eines der bedeutendsten Komponisten des italienischen Barocks: Antonio Vivaldi. Der Venezianer schaffte es, aus der Oper Mitte des 17. Jahrhunderts ein Massenphänomen zu machen. Um dieser barocken Revolution auf den Grund zu gehen und mehr über die außergewöhnliche Struktur in Vivaldi's Opern zu erfahren, begibt sich der Baritonsänger Ramon Gener auf eine Reise nach Venedig. Er trifft dort den renommierten Musikwissenschaftler Pier Giuseppe Gillio und unterhält sich mit einem der großen Stars der Barockmusik, dem französischen Kontertenor Philippe Jaroussky. Dass Antonio Vivaldi nicht nur ein exzellenter Musiker war der das Opernschauspiel revolutionierte, sondern auch ein vielfach kritisierter Künstler, erläutert Professor Jorge Wagensberg und schärft so den Blick auf eine entscheidende Entwicklung in der Geschichte der Oper.

Die berühmte Lagunenstadt Venedig ist Schauplatz dieser Episode von “Verstehen Sie Oper?”. Venedigs Beiname La Serenissima (“Die Durchlauchtigste”) kommt nicht von ungefähr – die Stadt war in der Barockzeit ein wichtiges Zentrum der abendländischen Musik, der Oper, des Theaters und zugleich Heimatstadt eines der bedeutendsten Komponisten des italienischen Barocks: Antonio Vivaldi. Der Venezianer schaffte es, aus der Oper Mitte des 17. Jahrhunderts ein Massenphänomen zu machen. Um dieser barocken Revolution auf den Grund zu gehen und mehr über die außergewöhnliche Struktur in Vivaldi's Opern zu erfahren, begibt sich der Baritonsänger Ramon Gener auf eine Reise nach Venedig. Er trifft dort den renommierten Musikwissenschaftler Pier Giuseppe Gillio und unterhält sich mit einem der großen Stars der Barockmusik, dem französischen Kontertenor Philippe Jaroussky. Dass Antonio Vivaldi nicht nur ein exzellenter Musiker war der das Opernschauspiel revolutionierte, sondern auch ein vielfach kritisierter Künstler, erläutert Professor Jorge Wagensberg und schärft so den Blick auf eine entscheidende Entwicklung in der Geschichte der Oper.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox