Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 27. Juli 2017 | 01:05 |

Viel Lärm um Nichts

Comedy | Vereinigtes Königreich 1993

Als glorreiche Sieger kehren Prinz Pedro von Arragon (Denzel Washington) und seine Gefolgsleute Claudio und Benedikt (Kenneth Branagh) von einer Schlacht zurück. Leonato, der Gouverneur von Messina, lässt es sich nicht entgehen, die gefeierten Kriegshelden auf sein Gut einzuladen. Nach nur wenigen Tagen verliebt sich Claudio in Hero (Kate Beckinsale), Leonatos Tochter. Mit Einwilligung des Gouverneurs kommt es zur Verlobung, die Hochzeit soll bald folgen. Aber auch Benedikt darf nicht leer ausgehen, überlegen sich Claudio und Hero. Sie wollen den überzeugten Junggesellen ausgerechnet mit Leonatos Nichte Beatrice (Emma Thompson) verkuppeln, einer erklärten Männerhasserin. Um Benedict und Beatrice dennoch zusammenzubringen, schmieden Leonatos Gäste ein Liebeskomplott. Aber Don Juan (Keanu Reeves), der heimtückische Halbbruder des Prinzen, wirft alle gutgemeinten Pläne über den Haufen.
Shakespeares Stück „Viel Lärm um Nichts“ gilt als leichteste und unterhaltsamste Komödie seines Autors, und Regisseur Kennet Brannagh („Hamlet“, „Thor“) hat sich eindeutig von dem übermütigen Spiel um Irrungen und Wirrungen in der Liebe anstecken lassen. Wie die Vorlage, sprüht seine temporeiche Verfilmung nur so von Sprachwitz und Situationskomik, wobei sämtliche Dialoge dem Originaltext Shakespeares entnommen sind. Nur die Handlung hat Brannagh vom sizilianischen Messina in die Toskana verlegt. Zum absoluten Staraufgebot des Films zählen neben Kenneth Brannagh (Benedikt) so bekannte Schauspieler wie Emma Thompson (Beatrice), Keanu Reeves (Don Juan), Kate Beckinsale (Hero), und Denzel Washington (Don Pedro).

Als glorreiche Sieger kehren Prinz Pedro von Arragon (Denzel Washington) und seine Gefolgsleute Claudio und Benedikt (Kenneth Branagh) von einer Schlacht zurück. Leonato, der Gouverneur von Messina, lässt es sich nicht entgehen, die gefeierten Kriegshelden auf sein Gut einzuladen. Nach nur wenigen Tagen verliebt sich Claudio in Hero (Kate Beckinsale), Leonatos Tochter. Mit Einwilligung des Gouverneurs kommt es zur Verlobung, die Hochzeit soll bald folgen. Aber auch Benedikt darf nicht leer ausgehen, überlegen sich Claudio und Hero. Sie wollen den überzeugten Junggesellen ausgerechnet mit Leonatos Nichte Beatrice (Emma Thompson) verkuppeln, einer erklärten Männerhasserin. Um Benedict und Beatrice dennoch zusammenzubringen, schmieden Leonatos Gäste ein Liebeskomplott. Aber Don Juan (Keanu Reeves), der heimtückische Halbbruder des Prinzen, wirft alle gutgemeinten Pläne über den Haufen.
Shakespeares Stück „Viel Lärm um Nichts“ gilt als leichteste und unterhaltsamste Komödie seines Autors, und Regisseur Kennet Brannagh („Hamlet“, „Thor“) hat sich eindeutig von dem übermütigen Spiel um Irrungen und Wirrungen in der Liebe anstecken lassen. Wie die Vorlage, sprüht seine temporeiche Verfilmung nur so von Sprachwitz und Situationskomik, wobei sämtliche Dialoge dem Originaltext Shakespeares entnommen sind. Nur die Handlung hat Brannagh vom sizilianischen Messina in die Toskana verlegt. Zum absoluten Staraufgebot des Films zählen neben Kenneth Brannagh (Benedikt) so bekannte Schauspieler wie Emma Thompson (Beatrice), Keanu Reeves (Don Juan), Kate Beckinsale (Hero), und Denzel Washington (Don Pedro).

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox