Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 24. Januar 2016 | 23:30 |

Vollmondnächte - Vom Zauber einer Schitour

Unglaubliche Bergpanoramen bei Mondlicht

Dokumentation | Österreich 2015

Noch nie wurde ein derartiges Filmprojekt ausschließlich mit Mondlicht umgesetzt - noch nie gelang es, die Schatten der Nacht ohne künstliches Licht zu durchbrechen: Für die Dokumentation Vollmondnächte - Vom Zauber einer Schitour nutzte ServusTV erstmals die hoch-lichtstarke Kamera Sony A7s, welche die einzigartige Stimmung einer Schitour bei Vollmond extrem authentisch transportiert. Außerdem kam erstmals ein elektronisches Gimbal zum Einsatz, ein Kamerastabilisator, der sanfte Kamerabewegungen, wie man sie von Steadycams kennt, selbst in diesem hochalpinen unwegsamen Gelände ermöglichte.

Der Weg der Tourengänger beginnt im Weißenbachtal bei Sportgastein, von dort geht es bei eisigen Temperaturen (ca. -21 Grad Celsius) hinauf zum 2.688 Meter hoch gelegenen Kreuzkogel am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Der Film lebt von langen Einstellungen und extrem starken Panoramabildern, kommt ohne verfremdende Effekte aus und wird lediglich sanft von atmosphärischen Klängen untermalt, die das Knirschen des Schnees unter den Fellen der Protagonisten nur selten überdecken. Gesprochen wird nicht, stattdessen erhält der Zuseher grafisch interessante Zusatzinformationen zur Tour.

Vollmondnächte - Vom Zauber einer Schitour: Ein Film, der entschleunigt und der die Faszination und Stimmung einer nächtlichen Gipfeltour, die Schönheit der Natur und die Einsamkeit der Nacht auf fantastische Weise erlebbar macht.


Info: Finden Sie hier 5 ultimative Tipps für Skitouren bei Nacht von Skitouren-Experte Hans-Peter Kreidl.

Noch nie wurde ein derartiges Filmprojekt ausschließlich mit Mondlicht umgesetzt - noch nie gelang es, die Schatten der Nacht ohne künstliches Licht zu durchbrechen: Für die Dokumentation Vollmondnächte - Vom Zauber einer Schitour nutzte ServusTV erstmals die hoch-lichtstarke Kamera Sony A7s, welche die einzigartige Stimmung einer Schitour bei Vollmond extrem authentisch transportiert. Außerdem kam erstmals ein elektronisches Gimbal zum Einsatz, ein Kamerastabilisator, der sanfte Kamerabewegungen, wie man sie von Steadycams kennt, selbst in diesem hochalpinen unwegsamen Gelände ermöglichte.

Der Weg der Tourengänger beginnt im Weißenbachtal bei Sportgastein, von dort geht es bei eisigen Temperaturen (ca. -21 Grad Celsius) hinauf zum 2.688 Meter hoch gelegenen Kreuzkogel am Rande des Nationalparks Hohe Tauern. Der Film lebt von langen Einstellungen und extrem starken Panoramabildern, kommt ohne verfremdende Effekte aus und wird lediglich sanft von atmosphärischen Klängen untermalt, die das Knirschen des Schnees unter den Fellen der Protagonisten nur selten überdecken. Gesprochen wird nicht, stattdessen erhält der Zuseher grafisch interessante Zusatzinformationen zur Tour.

Vollmondnächte - Vom Zauber einer Schitour: Ein Film, der entschleunigt und der die Faszination und Stimmung einer nächtlichen Gipfeltour, die Schönheit der Natur und die Einsamkeit der Nacht auf fantastische Weise erlebbar macht.


Info: Finden Sie hier 5 ultimative Tipps für Skitouren bei Nacht von Skitouren-Experte Hans-Peter Kreidl.




articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox