Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Feiner Zander mit Sesamnusskruste Kochen mit Johanna Maier
Webspecial |

Feiner Zander mit Sesamnusskruste

Kochen mit Johanna Maier

Kochen | Österreich 2010

Geniale & einfache Rezepte von Hauben-Köchin Johanna Maier zum Nachkochen: 
Von der delikaten Vorspeise über den raffinierten Hauptgang bis hin zum verführerischen Dessert: Star-Köchin Johanna Maier kocht einfache und leckere Rezepte für die Weihnachtszeit und gibt dabei allerhand nützliche und wissenswerte Koch-Tipps.

In ihrem Gourmet-Restaurant in Filzmoos (Land Salzburg), kochte die weltweit einzige Haubenköchin im Winter 2010 zusammen mit ServusTV-Reporter Ben Krischke leckere und köstliche Spezialitäten für die Advent- und Weihnachtszeit. Aktuelles Rezept ist ein Zander in Sesamnusskruste.

Rezept: Zander in Sesamnusskruste mit Schwarzwurzeln, Kartoffelpüree und leichtem Kräuterfond

Zutaten:

  • Fisch
    • 4 Zanderfilets (à ca. 100 g)
    • Johanna-Maier-Fischgewürz
    • 2 Esslöffel Johanna-Maier-Sesamnusskruste
    • 2 Esslöffel Milch
    • 2 Esslöffel griffiges Mehl
    • Olivenöl zum Braten
  • Gemüse
    • 300 g Schwarzwurzeln
    • 1 Esslöffel Butterwürfel
    • 1 l Wasser
    • 1/2 Teelöffel Ascorbinsäure (ersatzweise Zitrone)
  • Kartoffelpüree
    • 500 g mehlige Kartoffeln
    • 120 ml Sahne
    • 30 g Butter
    • Salz
    • Weißer Pfeffer
  • Kräuterfond
    • Schwarzwurzel-Fond
    • 1 Teelöffel Johanna-Maier-Gemüsegranulat
    • 1 Esslöffel kleingehackte Petersilie & Kerbel
    • 2 Esslöffel Butterwürfel (oder Olivenöl)

Zubereitung:

  1. Fisch
    Zanderfilets in Mehl, Milch und Sesamnusskruste wälzen und in heißem Olivenöl glasig braten. Mit Fischgewürz vorsichtig würzen.
  2. Gemüse
    Schwarzwurzeln schälen und in Ascorbin-Wasser auf Biss garen, dann in kaltem Wasser abschrecken. Vor dem Servieren in etwas Schwarzwurzel-Fond und Butter leicht erhitzen.
  3. Kräuterfond
    Schwarzwurzel-Fond auf etwa einen 1/4 Liter reduzieren und mit Gemüsegranulat würzen. Anschließend mit Butter oder Olivenöl und den Kräutern verfeinern.
  4. Kartoffelpüree
    Kartoffeln schälen und im Dampfgarer oder in Salzwasser weich kochen. Vorsicht: Wasser im Kochtopf nicht zu stark erhitzen - das entzieht den Kartoffeln zuviel Stär- ke, und sie verlieren an Geschmack und Sämigkeit!Die heißen Kartoffeln auf einem Sieb kurz abtropfen lassen und dann durch eine Kartoffelpresse drücken oder passieren. Die Sahne erhitzen, die Butter darin auf- lösen und anschließend vorsichtig unter die noch warme Kartoffelmasse rühren - mit Salz und Pfeffer mild abschmecken. Das Püree in einen Dressiersack füllen, und vor dem Servieren dekorativ aufspritzen.
  5. Anrichten
    Zanderfilet auf die Schwarzwurzeln setzen und mit Kräuterfond nappieren, dazu das heiße Kartoffelpüree servieren.
  6. Guten Appetit!

Geniale & einfache Rezepte von Hauben-Köchin Johanna Maier zum Nachkochen: 
Von der delikaten Vorspeise über den raffinierten Hauptgang bis hin zum verführerischen Dessert: Star-Köchin Johanna Maier kocht einfache und leckere Rezepte für die Weihnachtszeit und gibt dabei allerhand nützliche und wissenswerte Koch-Tipps.

In ihrem Gourmet-Restaurant in Filzmoos (Land Salzburg), kochte die weltweit einzige Haubenköchin im Winter 2010 zusammen mit ServusTV-Reporter Ben Krischke leckere und köstliche Spezialitäten für die Advent- und Weihnachtszeit. Aktuelles Rezept ist ein Zander in Sesamnusskruste.

Rezept: Zander in Sesamnusskruste mit Schwarzwurzeln, Kartoffelpüree und leichtem Kräuterfond

Zutaten:

  • Fisch
    • 4 Zanderfilets (à ca. 100 g)
    • Johanna-Maier-Fischgewürz
    • 2 Esslöffel Johanna-Maier-Sesamnusskruste
    • 2 Esslöffel Milch
    • 2 Esslöffel griffiges Mehl
    • Olivenöl zum Braten
  • Gemüse
    • 300 g Schwarzwurzeln
    • 1 Esslöffel Butterwürfel
    • 1 l Wasser
    • 1/2 Teelöffel Ascorbinsäure (ersatzweise Zitrone)
  • Kartoffelpüree
    • 500 g mehlige Kartoffeln
    • 120 ml Sahne
    • 30 g Butter
    • Salz
    • Weißer Pfeffer
  • Kräuterfond
    • Schwarzwurzel-Fond
    • 1 Teelöffel Johanna-Maier-Gemüsegranulat
    • 1 Esslöffel kleingehackte Petersilie & Kerbel
    • 2 Esslöffel Butterwürfel (oder Olivenöl)

Zubereitung:

  1. Fisch
    Zanderfilets in Mehl, Milch und Sesamnusskruste wälzen und in heißem Olivenöl glasig braten. Mit Fischgewürz vorsichtig würzen.
  2. Gemüse
    Schwarzwurzeln schälen und in Ascorbin-Wasser auf Biss garen, dann in kaltem Wasser abschrecken. Vor dem Servieren in etwas Schwarzwurzel-Fond und Butter leicht erhitzen.
  3. Kräuterfond
    Schwarzwurzel-Fond auf etwa einen 1/4 Liter reduzieren und mit Gemüsegranulat würzen. Anschließend mit Butter oder Olivenöl und den Kräutern verfeinern.
  4. Kartoffelpüree
    Kartoffeln schälen und im Dampfgarer oder in Salzwasser weich kochen. Vorsicht: Wasser im Kochtopf nicht zu stark erhitzen - das entzieht den Kartoffeln zuviel Stär- ke, und sie verlieren an Geschmack und Sämigkeit!Die heißen Kartoffeln auf einem Sieb kurz abtropfen lassen und dann durch eine Kartoffelpresse drücken oder passieren. Die Sahne erhitzen, die Butter darin auf- lösen und anschließend vorsichtig unter die noch warme Kartoffelmasse rühren - mit Salz und Pfeffer mild abschmecken. Das Püree in einen Dressiersack füllen, und vor dem Servieren dekorativ aufspritzen.
  5. Anrichten
    Zanderfilet auf die Schwarzwurzeln setzen und mit Kräuterfond nappieren, dazu das heiße Kartoffelpüree servieren.
  6. Guten Appetit!


articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox