Wir wünschen Ihnen bessere Unterhaltung
 
 
 
 
 

Wenn das Eis schmilzt, werden wir frieren

  • Dieser August ist der viertwärmste seit Messbeginn!

Das mag Sonnenanbeter freuen – den Klimaforschern treibt es die Schweißperlen auf die Stirn.
Und das natürlich wegen der Klimaerwärmung.

© Pablo H Caridad/Fotolia

Die scheint unaufhörlich voran zu schreiten und hat inzwischen auch das Arktis-Eis erwischt.
Die Kühltruhe der Nordhalbkugel schmilzt schneller als je zuvor...

Und das hat auch Auswirkungen auf unser Wetter – genauer auf unsere Winter!

 
Dazu gleich mehr – hier erst noch ein paar Eisfakten:
- noch nie ist so eine geringe Menge Eis in der Arktis gemessen worden.
- Das bisherige Rekordminus lag bei 4,3 Millionen Quadratkilometern im Jahr 2007.
- Heuer sind es gar nur noch knapp 4,1 Millionen Quadratkilometern.
- Zum Vergleich: die fehlenden 0,2 Millionen Quadratkilometer entsprechen ungefähr der Fläche der gesamten Alpen.
 
Und den absoluten Höhepunkt der Schmelze haben wir heuer noch nicht einmal erreicht, denn der ist erst Mitte September.
 
Aber warum schmilzt unsere Arktis so schnell?
 
© H perry/Fotolia
 
Die Klimaforscher sind der Meinung, dass das Abschmelzen zu 30 Prozent einen natürlichen Ursprung hat und zu 70 Prozent Menschen gemacht ist.
 
Und was wir machen – das machen wir gründlich - 13 der letzten 15 Jahre zählten zu den wärmsten,  seit es Messungen gibt.
 
Aber zurück zur Arktis und unseren Wintern…..denn wenn die Arktis schmilzt, dann wird`s bei uns so richtig kalt!
 
© Martin Schwan/Fotolia
 
Wie Wissenschaftler des Alfred-Wegener Instituts herausgefunden haben, werden die Winter in Europa dann kälter und auch schneereicher.
 
Und das geht so:
Ist die Meeresoberfläche der Arktis eisfrei, dann können die Sonnenstrahlen ungehindert ins Meer eindringen.
Das Meer heizt sich auf und wird zu einem riesigen Wärmespeicher.
Dieser Wärmespeicher sorgt dann besonders im Herbst und im Winter dafür, dass die Temperaturen in der Arktis um einiges höher sind als normal.
 
© Johannes Netzer/Fotolia
 
Das wiederum hat zur Folge, dass der Temperatur-Unterschied zwischen Europa und der Arktis nicht mehr so groß ist.
 
Und da der Luftdruck mit der Temperatur zusammenhängt, ist auch der Luftdruckgegensatz zu Europa viel geringer.
 
Das heißt, es fehlt eine scharfe Luftmassengrenze – quasi eine Mauer zwischen der polaren Kaltluft und der gemäßigten bei uns in Europa.
 
Und so kann die eiskalte Luft aus dem hohen Norden viel einfacher zu uns kommen.
 
© Johannes Netzer/Fotolia
 
Und das wird sie wohl auch tun!
 
Möglicherweise schon diesen Winter – die Wahrscheinlichkeit, dass wir ordentlich frieren werden, steigt zumindest!
 
© Johannes Netzer/Fotolia
 
Also – besser warm anziehen!
 
In diesem Sinne
Ihr Wetter-Wastl
    Erstellt: 04.09.12 Letzte Änderung: 04.09.12
 
 

Kommentar schreiben

     
     
     
     

    Blog Archiv

    • 2014
      • April
      • März
      • Februar
      • Januar
    • 2013
      • Dezember
      • November
      • Oktober
      • September
      • August
      • Juli
      • Juni
      • Mai
      • April
      • März
      • Februar
      • Januar
    • 2012
      • Dezember
      • November
      • Oktober
      • September
        • 26.09. ...und das ist nicht zu übersehen!
        • 04.09. Dieser August ist der viertwärmste seit Messbeginn!
      • August
      • Juli
      • Juni
      • Mai
      • April
      • März
      • Februar
      • Januar
     
     

    Schöne Aussichten gesucht

    copyright: Fotolia/Netzer Johannes© Fotolia/Netzer Johannes

    Sie kennen ein besonders schönes Platzerl im Alpenraum von dem Sie denken, wir sollten einmal von dort unsere Wetter-Sendung machen? Dann schicken Sie uns einfach ein Foto mit einer kurzen Ortsbeschrei-
    bung an wetter@servustv.at und vielleicht sind wir schon bald unterwegs zu Ihnen...

     
     
     
     

    Wer ist der Wetter-Wastl?


    Wetter-Experte Sebastian Weber bloggt regelmäßig über das Wetter und seine Tücken. Dass der studierte Meteorologe weiß, wovon er spricht, beweist sein Steckbrief. mehr >>

     
     

    Das Wetter bei ServusTV

    ©foto-webcam.eu
    Themen rund ums Wetter spielen in unserem TV-Programm eine wichtige Rolle. Inzwischen bieten wir jedoch auch online besondere Dienste und Hintergrund-Infos an - hier finden Sie unseren kompletten Wetter-Service >>