Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Brasiliens Küsten Amazonien
Sendung vom 25. September 2016 | 05:35 | |

Brasiliens Küsten

Amazonien

Dokumentation | Frankreich 2014

Die Reise durch Brasilien beginnt im Norden, im Amazonasbecken. Von dort geht es über Macapá und Belém nach São Luís.

An der Amazonasmündung lebt das Volk der "Ribeirinhos" - sie ernähren sich von den wertvollen Acai-Beeren. Nördlich von Macapá gedenken die Einwohner von Quilombo de Curiaú ihrer befreiten Vorfahren mit Musik.

Die Küste von Macapá spiegelt die Vorstellung des Amazonas wieder: Wild und auf den ersten Blick unbewohnbar. Hinter den schmalen, sandigen Stränden beherrscht eine scheinbar undurchdringliche Vegetation das Land. Nur Flüsse und Bäche eröffnen Zugänge ins Innere des Pflanzenreichs.

Die Reise durch Brasilien beginnt im Norden, im Amazonasbecken. Von dort geht es über Macapá und Belém nach São Luís.

An der Amazonasmündung lebt das Volk der "Ribeirinhos" - sie ernähren sich von den wertvollen Acai-Beeren. Nördlich von Macapá gedenken die Einwohner von Quilombo de Curiaú ihrer befreiten Vorfahren mit Musik.

Die Küste von Macapá spiegelt die Vorstellung des Amazonas wieder: Wild und auf den ersten Blick unbewohnbar. Hinter den schmalen, sandigen Stränden beherrscht eine scheinbar undurchdringliche Vegetation das Land. Nur Flüsse und Bäche eröffnen Zugänge ins Innere des Pflanzenreichs.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox