Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Webspecial

Der große Aufbruch - Die Pioniere Amerikas

John D. Rockefeller (1839-1937)

0

John D. Rockefeller (1839-1937) war Mitbegründer der Standard Oil Company und gilt als einer der reichsten Menschen der Neuzeit.

Seine Laufbahn begann als 16-jähriger Lehrling bei einer Speditionsfirma in Cleveland, wo er  zwei Jahre später zum Buchhalter aufstieg. 1858 wurde Rockefeller Teilhaber eines Agenturgeschäftes. Im selben Jahr stieg er ins boomende Öl-Geschäft ein und fand einen Chemiker, der die Weiterverarbeitung des Rohöls radikal verbesserte. Neun Jahre später gründete mit seinen Partnern aus dem Agenturgeschäft die Raffinerie "Rockefeller,Andrews & Flagler", aus der 1870 die Standard Oil Company hervorging.

1872 schlossen sich mehrere Öl-Unternehmen aus der Region unter Rockefellers Führung zum Trust “South Improvement Company” zusammen. Sein Ziel war es, durch Absprachen mit den Eisenbahnlinien günstige Frachttarife für Rohöl zu bekommen – sehr zum Missfallen der Politiker, die durch Anti-Trust Gesetze versuchten, seine Monopolbestrebungen zu verhindern. Dennoch kaufte Rockefeller in den Folgejahren weitere Unternehmen der Ölindustrie auf,  besaß Eisenminen und große Erztransportschiffe.

1911 wurde die Standard Oil Company in 34 Gesellschaften zerschlagen, doch er kaufte die Aktien seiner Unternehmen wieder auf und erkannte, dass der Bedarf an Öl durch die Verbreitung des Automobils und den Ersten Weltkrieg in unvorstellbare Dimensionen steigen würde. Das Wirtschaftsmagazin Forbes bezifferte  sein Gesamtvermögen auf rund 300 Milliarden US-Dollar.

John D. Rockefeller (1839-1937) war Mitbegründer der Standard Oil Company und gilt als einer der reichsten Menschen der Neuzeit.

Seine Laufbahn begann als 16-jähriger Lehrling bei einer Speditionsfirma in Cleveland, wo er  zwei Jahre später zum Buchhalter aufstieg. 1858 wurde Rockefeller Teilhaber eines Agenturgeschäftes. Im selben Jahr stieg er ins boomende Öl-Geschäft ein und fand einen Chemiker, der die Weiterverarbeitung des Rohöls radikal verbesserte. Neun Jahre später gründete mit seinen Partnern aus dem Agenturgeschäft die Raffinerie "Rockefeller,Andrews & Flagler", aus der 1870 die Standard Oil Company hervorging.

1872 schlossen sich mehrere Öl-Unternehmen aus der Region unter Rockefellers Führung zum Trust “South Improvement Company” zusammen. Sein Ziel war es, durch Absprachen mit den Eisenbahnlinien günstige Frachttarife für Rohöl zu bekommen – sehr zum Missfallen der Politiker, die durch Anti-Trust Gesetze versuchten, seine Monopolbestrebungen zu verhindern. Dennoch kaufte Rockefeller in den Folgejahren weitere Unternehmen der Ölindustrie auf,  besaß Eisenminen und große Erztransportschiffe.

1911 wurde die Standard Oil Company in 34 Gesellschaften zerschlagen, doch er kaufte die Aktien seiner Unternehmen wieder auf und erkannte, dass der Bedarf an Öl durch die Verbreitung des Automobils und den Ersten Weltkrieg in unvorstellbare Dimensionen steigen würde. Das Wirtschaftsmagazin Forbes bezifferte  sein Gesamtvermögen auf rund 300 Milliarden US-Dollar.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox