Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 23. Dezember 2014 | 03:15 |

Die Zeit, die uns noch bleibt

Einfühlsames Vater-Sohn-Drama

Spielfilm | Irland 2007

Der erfolgreiche Schriftsteller Blake Morrison (Colin Firth) hat seit jeher ein kompliziertes und zwiespältiges Verhältnis zu seinem Vater Arthur (Jim Broadbent). Als er jedoch erfährt, dass Arthur an Krebs erkrankt ist und nur noch wenige Wochen zu leben hat, beschließt er, seinem Vater während der letzten Tage beizustehen. Die Reise gerät für Blake zum Trip in die Vergangenheit, in der er mit vielen gemeinsamen Momenten konfrontiert wird. Dabei besinnt sich Blake immer stärker der Zeit, die ihm mit seinem Vater noch bleibt...

Basierend auf dem gleichnamigen, autobiografischen Roman von Blake Morrison, inszenierte Regisseur Anand Tucker ein einfühlsames Vater-Sohn-Drama, das vor allem durch seine beiden Oscar Preisträger Colin Firth (The King's Speech) und Jim Broadbent (Iris) in den Hauptrollen besticht.

Der erfolgreiche Schriftsteller Blake Morrison (Colin Firth) hat seit jeher ein kompliziertes und zwiespältiges Verhältnis zu seinem Vater Arthur (Jim Broadbent). Als er jedoch erfährt, dass Arthur an Krebs erkrankt ist und nur noch wenige Wochen zu leben hat, beschließt er, seinem Vater während der letzten Tage beizustehen. Die Reise gerät für Blake zum Trip in die Vergangenheit, in der er mit vielen gemeinsamen Momenten konfrontiert wird. Dabei besinnt sich Blake immer stärker der Zeit, die ihm mit seinem Vater noch bleibt...

Basierend auf dem gleichnamigen, autobiografischen Roman von Blake Morrison, inszenierte Regisseur Anand Tucker ein einfühlsames Vater-Sohn-Drama, das vor allem durch seine beiden Oscar Preisträger Colin Firth (The King's Speech) und Jim Broadbent (Iris) in den Hauptrollen besticht.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox