Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Faszination Heimat Tatort Almwiese
Sendung vom 01. November 2013 | 18:40 | |

Faszination Heimat

Tatort Almwiese

Dokumentation | Deutschland 2013

„Tatort Almwiese“ - In der dritten Folge der Mikrokosmos-Reiheerforschen Urs Wyss und Wissenschaftler der Universität Innsbruck diefremde Insektenwelt auf einer Almwiese im Stubaital. Was zum Beispielisst ein Laufkäfer, einer der Fleisch fressenden Herren der Mikrowelt?Wie leben sie mit anderen Organismen zusammen? Wer bekämpft wen?
Es geht hier oben um Grundlagenforschung. Wenn die Temperaturen tagsüberzum ersten Mal über 15 Grad steigen, explodiert das Leben imMikrokosmos. Auf den Almwiesen schlüpfen die Insekten aus ihren Eiern.Schlupf- und Florfliegen, Schmetterlingslarven, Springschwänze undSpinnen bahnen sich den Weg durch die Mikrowelt zu ihren erstenFutterplätzen.
Urs Wyss will die Geheimnisse der Almwiese mit seiner Kamera und demMikroskop ergründen. Ganz im Gegensatz zu Leo Pfurtscheller, der die Almbewirtschaftet. Wenn er und seine Frau Barbara nach einem langen Winterwieder die Jausenstation auf Vordermann bringt, werden zuerst dieStubenfliegen von den Fenstersimsen entsorgt. Manche haben den Winterüberlebt und müssen verbrannt werden, sonst bringen sie nur Bakterien indie Küche.

„Tatort Almwiese“ - In der dritten Folge der Mikrokosmos-Reiheerforschen Urs Wyss und Wissenschaftler der Universität Innsbruck diefremde Insektenwelt auf einer Almwiese im Stubaital. Was zum Beispielisst ein Laufkäfer, einer der Fleisch fressenden Herren der Mikrowelt?Wie leben sie mit anderen Organismen zusammen? Wer bekämpft wen?
Es geht hier oben um Grundlagenforschung. Wenn die Temperaturen tagsüberzum ersten Mal über 15 Grad steigen, explodiert das Leben imMikrokosmos. Auf den Almwiesen schlüpfen die Insekten aus ihren Eiern.Schlupf- und Florfliegen, Schmetterlingslarven, Springschwänze undSpinnen bahnen sich den Weg durch die Mikrowelt zu ihren erstenFutterplätzen.
Urs Wyss will die Geheimnisse der Almwiese mit seiner Kamera und demMikroskop ergründen. Ganz im Gegensatz zu Leo Pfurtscheller, der die Almbewirtschaftet. Wenn er und seine Frau Barbara nach einem langen Winterwieder die Jausenstation auf Vordermann bringt, werden zuerst dieStubenfliegen von den Fenstersimsen entsorgt. Manche haben den Winterüberlebt und müssen verbrannt werden, sonst bringen sie nur Bakterien indie Küche.



Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo