Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Leopoldstadt Augarten
Sendung vom 04. September 2016 | 12:20 |

Faszination Heimat

Die Stadt - Blinde Flecken

Dokumentation | Österreich 2014

In drei 50 minütigen Dokumentationen blickt Regisseurin Elisabeth Scharang mit dem Schriftsteller Gerhard Roth hinter die lichtabgewandten Kulissen Wiens. Begleitet von Roths essayistischen Off-Kommentaren und Fotonotizen tauchen sie mit Friedhofsgärtnern, Restauratoren, Asylwerbern, Archivaren und Gehörlosen in deren Mikrokosmos und den seelischen Untergrund der Stadt ein.Eine Melange aus imposanten Perspektiven und interessanten Begegnungen.

Seit fast 30 Jahren streift der Schriftsteller Gerhard Roth durch das Innere von Wien. Oft mit einer Kamera in der Hand sucht er nach dem Unsichtbaren innerhalb der sichtbaren Welt. Gleich einem literarischer Archäologen legt er verschüttete Geschichten frei und zeigt uns Seiten von Wien, die frei sind von altherrschaftlichen Klischees:

Wiener Leopoldstadt

Auf einem Streifzug durch das ehemalige Judenviertel am Donaukanal lernen wir altes und neues jüdisches Leben kennen. Den ehemaligen Flugzeugmechaniker aus Israel, der heute in Wien sein Geld als Lebensmittelhändler verdient.

Staatsarchiv

Archivar Just in dem von Kaiser Franz Joseph in Auftrag gegebenen über 11 Stockwerke angelegten Industriebau.

Zentraldepot des Wien Museum

Das Archiv der vergessenen Berühmtheiten.

Naturhistorisches Museum

In den Werkstätten des Museums  weiht uns der Tierpräparator Robert Illek in die Kunst seines aussterbenden Berufes ein.  Ronald Mühl setzt im Schädelsaal uralte Knochen zusammen, wissend dass seine Aufgabe bis zur Pensionierung nicht vollendet werden kann. Mit 40.000 Objekten ist die Sammlung von Skeletten im Naturhistorischen Museum der zweitgrößte Friedhof von Wien.

Blindeninstitut

Gerhard Roth lernt den blinden Lehrer Erich Schmid kennen und spielt mit ihm Schach. Der Schriftsteller ist einer von vier Gegnern gegen die der blinde Schachspieler simultan spielt und einen nach dem anderen abfertigt.

Eine Koproduktion von ServusTV und Rilk Film. Mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Wiener Filmfonds, Cinestyria und Cine Art.

In drei 50 minütigen Dokumentationen blickt Regisseurin Elisabeth Scharang mit dem Schriftsteller Gerhard Roth hinter die lichtabgewandten Kulissen Wiens. Begleitet von Roths essayistischen Off-Kommentaren und Fotonotizen tauchen sie mit Friedhofsgärtnern, Restauratoren, Asylwerbern, Archivaren und Gehörlosen in deren Mikrokosmos und den seelischen Untergrund der Stadt ein.Eine Melange aus imposanten Perspektiven und interessanten Begegnungen.

Seit fast 30 Jahren streift der Schriftsteller Gerhard Roth durch das Innere von Wien. Oft mit einer Kamera in der Hand sucht er nach dem Unsichtbaren innerhalb der sichtbaren Welt. Gleich einem literarischer Archäologen legt er verschüttete Geschichten frei und zeigt uns Seiten von Wien, die frei sind von altherrschaftlichen Klischees:

Wiener Leopoldstadt

Auf einem Streifzug durch das ehemalige Judenviertel am Donaukanal lernen wir altes und neues jüdisches Leben kennen. Den ehemaligen Flugzeugmechaniker aus Israel, der heute in Wien sein Geld als Lebensmittelhändler verdient.

Staatsarchiv

Archivar Just in dem von Kaiser Franz Joseph in Auftrag gegebenen über 11 Stockwerke angelegten Industriebau.

Zentraldepot des Wien Museum

Das Archiv der vergessenen Berühmtheiten.

Naturhistorisches Museum

In den Werkstätten des Museums  weiht uns der Tierpräparator Robert Illek in die Kunst seines aussterbenden Berufes ein.  Ronald Mühl setzt im Schädelsaal uralte Knochen zusammen, wissend dass seine Aufgabe bis zur Pensionierung nicht vollendet werden kann. Mit 40.000 Objekten ist die Sammlung von Skeletten im Naturhistorischen Museum der zweitgrößte Friedhof von Wien.

Blindeninstitut

Gerhard Roth lernt den blinden Lehrer Erich Schmid kennen und spielt mit ihm Schach. Der Schriftsteller ist einer von vier Gegnern gegen die der blinde Schachspieler simultan spielt und einen nach dem anderen abfertigt.

Eine Koproduktion von ServusTV und Rilk Film. Mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Wiener Filmfonds, Cinestyria und Cine Art.



Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo