Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 27. Februar 2015 | 09:15 |

Fendrich über Fendrich

Zum 60. Geburtstag

Dokumentation | Österreich 2015

Mit Rainhard Fendrich feiert Österreichs größter, bekanntester und erfolgreichster Popstar am 27. Februar 2015 seinen 60. Geburtstag - zu Fendrichs rundem Geburtstag hat Musikfilmer Rudi Dolezal (Fendrich: "Rudi und ich arbeiten schon ein halbes Leben zusammen") ein facettenreiches Portrait über den österreichischen Ausnahmekünstler gestaltet.

Das besondere an diesem Film ist, dass ausschließlich Fendrich über Fendrich spricht. In drei langen Interviews (gedreht u.a. erstmals in Fendrichs Haus in Purkersdorf und seinem Stammlokal "Nikodemus"), blickt er auf sein ereignisreiches Leben und seine außerordentliche Karriere zurück. Dazu enthält das Portrait auch bislang ungesendete "Schmankerln" aus den Archiven, die erstmals im Fernsehen zu sehen sind.

Seine größten Hits - und ein Blick in die Zukunft

In dem 2015 produzierten Film kommen nicht nur Fendrichs wichtigste Hits ("I am from Austria", "Es lebe der Sport", "Strada del Sole", "Macho Macho", "Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk", "Von Zeit zu Zeit" etc.) vor. Der 60-jährige Musiker blickt humorvoll, kritisch und informativ auf die wichtigsten Momente seiner Karriere zurück - und schaut natürlich auch in die Zukunft.

Herzstück von "Fendrich über Fendrich" ist ein spezielles Set-Up, in dem Fendrich mit den verschiedensten Aussagen seiner über 40-jährigen Karriere in Bild und Ton konfrontiert wird, und dabei spontan seine heutige Sichtweise zu seinen damaligen Aussagen offenbart.

Dazu Rainhard Fendrich: "Die Idee, mich mit alten Ausschnitten zu konfrontieren und dabei zu filmen, hat mich gereizt - sie gibt dem Film einen ganz speziellen Touch". Die Zuseher können sich also auf einen völlig neuen Fendrich-Film freuen!

Mit Rainhard Fendrich feiert Österreichs größter, bekanntester und erfolgreichster Popstar am 27. Februar 2015 seinen 60. Geburtstag - zu Fendrichs rundem Geburtstag hat Musikfilmer Rudi Dolezal (Fendrich: "Rudi und ich arbeiten schon ein halbes Leben zusammen") ein facettenreiches Portrait über den österreichischen Ausnahmekünstler gestaltet.

Das besondere an diesem Film ist, dass ausschließlich Fendrich über Fendrich spricht. In drei langen Interviews (gedreht u.a. erstmals in Fendrichs Haus in Purkersdorf und seinem Stammlokal "Nikodemus"), blickt er auf sein ereignisreiches Leben und seine außerordentliche Karriere zurück. Dazu enthält das Portrait auch bislang ungesendete "Schmankerln" aus den Archiven, die erstmals im Fernsehen zu sehen sind.

Seine größten Hits - und ein Blick in die Zukunft

In dem 2015 produzierten Film kommen nicht nur Fendrichs wichtigste Hits ("I am from Austria", "Es lebe der Sport", "Strada del Sole", "Macho Macho", "Weus'd a Herz hast wia a Bergwerk", "Von Zeit zu Zeit" etc.) vor. Der 60-jährige Musiker blickt humorvoll, kritisch und informativ auf die wichtigsten Momente seiner Karriere zurück - und schaut natürlich auch in die Zukunft.

Herzstück von "Fendrich über Fendrich" ist ein spezielles Set-Up, in dem Fendrich mit den verschiedensten Aussagen seiner über 40-jährigen Karriere in Bild und Ton konfrontiert wird, und dabei spontan seine heutige Sichtweise zu seinen damaligen Aussagen offenbart.

Dazu Rainhard Fendrich: "Die Idee, mich mit alten Ausschnitten zu konfrontieren und dabei zu filmen, hat mich gereizt - sie gibt dem Film einen ganz speziellen Touch". Die Zuseher können sich also auf einen völlig neuen Fendrich-Film freuen!

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox