Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Fussballphilosophie Die neuen Philosophen der Bundesliga: Fink und Zeidler
Webspecial |

Fussballphilosophie

Die neuen Philosophen der Bundesliga: Fink und Zeidler

Magazin | Österreich 2015

Kant, Sokrates, Schopenhauer, Wittgenstein, Fink und Zeidler. Warum haben wir zwei prominente Fussballtrainer in diese Reihe der großen Denker mit aufgenommen? Weil es um Philosophie geht – zugegeben um Fußballphilosophie. Aber auch die will ersonnen werden. Niki Strecha über zwei Neu-Trainer der österreichischen Bundesliga – das Sein und das Nicht-Sein.

Kant, Sokrates, Schopenhauer, Wittgenstein, Fink und Zeidler. Warum haben wir zwei prominente Fussballtrainer in diese Reihe der großen Denker mit aufgenommen? Weil es um Philosophie geht – zugegeben um Fußballphilosophie. Aber auch die will ersonnen werden. Niki Strecha über zwei Neu-Trainer der österreichischen Bundesliga – das Sein und das Nicht-Sein.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox