Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 30. November 2016 | 02:05

Getaway

Thriller | Vereinigte Staaten Von Amerika 1994

Dank der Vermittlung des einflussreichen Geschäftsmannes und Bandenchefs Jack Benyon (James Woods) kommt der Gangster „Doc“ McCoy (Alec Baldwin) aus dem Gefängnis. Doch der Preis war hoch, denn Docs Frau Carol (Kim Basinger) musste dafür eine sexuelle Affäre mit Benyon eingehen. Doc weiß davon nichts, und als ihm vorgeschlagen wird, mit Benyons Männern an einem Raubüberfall teilzunehmen, willigt er ein. Mit dabei ist der skrupellose Rudy (Michael Madsen), den Doc aus früheren Tagen kennt. Der Überfall gelingt, doch Rudy plant, die Beute allein einzustreichen. Bei einem Schusswechsel wird Rudy von Doc niedergeschossen und schwer verletzt. Doc fährt mit Carol zu Gangsterboss Canyon, um seinen Anteil zu kassieren, und mit seiner Frau nach Mexiko zu verschwinden. Als Benyon ihm eröffnet, dass Carol seine Geliebte ist, bricht für Doc die Welt zusammen. Aber Carol hat einen eigenen Plan.
Der harte Thriller „Getaway“ basiert auf dem gleichnamigen Roman des US-amerikanischen Krimiautors Jim Thompson, und wurde vorher bereits von Sam Peckinpah verfilmt. Die Inszenierung von Roger Donaldson („Pakt der Rache“, „November Man“) erreicht nicht ganz die Qualitäten des Klassikers von Peckinpah, dennoch gelingt es dem neuseeländischen Regisseur, die traurig-melancholische Gangsterballade um das Verbrecherpaar Doc und Carol stimmungsvoll und spannend zu erzählen. Das Drehbuch stammt übrigens wie beim Vorgänger-Film von Action-Spezialist Walter Hill. Die Hollywood-Stars Alec Baldwin (Doc) und Kim Basinger (Carol) sind die Hauptdarsteller, in Nebenrollen treten James Woods (Jack Benyon) und Michael Madsen (Rudy) in Erscheinung.

Dank der Vermittlung des einflussreichen Geschäftsmannes und Bandenchefs Jack Benyon (James Woods) kommt der Gangster „Doc“ McCoy (Alec Baldwin) aus dem Gefängnis. Doch der Preis war hoch, denn Docs Frau Carol (Kim Basinger) musste dafür eine sexuelle Affäre mit Benyon eingehen. Doc weiß davon nichts, und als ihm vorgeschlagen wird, mit Benyons Männern an einem Raubüberfall teilzunehmen, willigt er ein. Mit dabei ist der skrupellose Rudy (Michael Madsen), den Doc aus früheren Tagen kennt. Der Überfall gelingt, doch Rudy plant, die Beute allein einzustreichen. Bei einem Schusswechsel wird Rudy von Doc niedergeschossen und schwer verletzt. Doc fährt mit Carol zu Gangsterboss Canyon, um seinen Anteil zu kassieren, und mit seiner Frau nach Mexiko zu verschwinden. Als Benyon ihm eröffnet, dass Carol seine Geliebte ist, bricht für Doc die Welt zusammen. Aber Carol hat einen eigenen Plan.
Der harte Thriller „Getaway“ basiert auf dem gleichnamigen Roman des US-amerikanischen Krimiautors Jim Thompson, und wurde vorher bereits von Sam Peckinpah verfilmt. Die Inszenierung von Roger Donaldson („Pakt der Rache“, „November Man“) erreicht nicht ganz die Qualitäten des Klassikers von Peckinpah, dennoch gelingt es dem neuseeländischen Regisseur, die traurig-melancholische Gangsterballade um das Verbrecherpaar Doc und Carol stimmungsvoll und spannend zu erzählen. Das Drehbuch stammt übrigens wie beim Vorgänger-Film von Action-Spezialist Walter Hill. Die Hollywood-Stars Alec Baldwin (Doc) und Kim Basinger (Carol) sind die Hauptdarsteller, in Nebenrollen treten James Woods (Jack Benyon) und Michael Madsen (Rudy) in Erscheinung.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox