Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 08. August 2017 | 23:55 |

Greenfingers – Harte Jungs und zarte Triebe

Spielfilm | Großbritannien 2000

Dank einer Ausnahmegenehmigung dürfen die Häftlinge einer britischen Strafanstalt einen Gefängnisgarten betreiben. Angeführt von Colin (Clive Owen) finden die Insassen immer größeren Gefallen am Gärtnern. Als die renommierte Botanikerin Georgina Woodhouse (Helen Mirren) auf die Aktivitäten der Häftlinge aufmerksam wird, dürfen sie auch außerhalb der Anstalt arbeiten. Die Truppe hätte sogar die Möglichkeit, bei der bedeutendsten Gartenschau Englands mitzuwirken. Doch dann geraten die Sträflinge in Verdacht, an einem Diebstahl beteiligt zu sein, und sie müssen wieder ins Gefängnis zurück. Ihrem Gefängnisgarten bleiben sie dennoch treu. Selbst Colin, der auf Bewährung freigekommen ist, lässt sich erneut verhaften, um wieder als Gärtner zu arbeiten. Als vom Minister der Vorschlag kommt, trotzdem an der Gartenschau teilzunehmen, ist der Ehrgeiz der Häftlinge erneut geweckt. Und diesmal wollen sie es wissen.

Wie man auf der Erfolgsleiter nach oben klettern kann trotz einer Vielzahl schier unüberwindbarer Hindernisse, das zeigt „Greenfingers – Harte Jungs und zarte Triebe“ anhand eines sehr ungewöhnlichen Beispiels. Die originelle Filmkomödie des US-Regisseurs Joel Hershman, von dem auch das Drehbuch stammt, konterkariert dabei bewusst Klischees und Stereotypen. Nur die Wenigsten würden die viel Geduld und Sensibilität erfordernde Gartenarbeit mit dem oft üblichen Macho-Gehabe von Gefängnisinsassen in Verbindung bringen. Gleich zwei Topstars stehen auf der Besetzungsliste: Clive Owen spielt den kämpferischen Sträflingsgärtner Colin, und Helen Mirren ist als Blumenexpertin Georgina Woodhouse zu sehen.

Dank einer Ausnahmegenehmigung dürfen die Häftlinge einer britischen Strafanstalt einen Gefängnisgarten betreiben. Angeführt von Colin (Clive Owen) finden die Insassen immer größeren Gefallen am Gärtnern. Als die renommierte Botanikerin Georgina Woodhouse (Helen Mirren) auf die Aktivitäten der Häftlinge aufmerksam wird, dürfen sie auch außerhalb der Anstalt arbeiten. Die Truppe hätte sogar die Möglichkeit, bei der bedeutendsten Gartenschau Englands mitzuwirken. Doch dann geraten die Sträflinge in Verdacht, an einem Diebstahl beteiligt zu sein, und sie müssen wieder ins Gefängnis zurück. Ihrem Gefängnisgarten bleiben sie dennoch treu. Selbst Colin, der auf Bewährung freigekommen ist, lässt sich erneut verhaften, um wieder als Gärtner zu arbeiten. Als vom Minister der Vorschlag kommt, trotzdem an der Gartenschau teilzunehmen, ist der Ehrgeiz der Häftlinge erneut geweckt. Und diesmal wollen sie es wissen.

Wie man auf der Erfolgsleiter nach oben klettern kann trotz einer Vielzahl schier unüberwindbarer Hindernisse, das zeigt „Greenfingers – Harte Jungs und zarte Triebe“ anhand eines sehr ungewöhnlichen Beispiels. Die originelle Filmkomödie des US-Regisseurs Joel Hershman, von dem auch das Drehbuch stammt, konterkariert dabei bewusst Klischees und Stereotypen. Nur die Wenigsten würden die viel Geduld und Sensibilität erfordernde Gartenarbeit mit dem oft üblichen Macho-Gehabe von Gefängnisinsassen in Verbindung bringen. Gleich zwei Topstars stehen auf der Besetzungsliste: Clive Owen spielt den kämpferischen Sträflingsgärtner Colin, und Helen Mirren ist als Blumenexpertin Georgina Woodhouse zu sehen.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox