Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Harold und Maude
Sendung vom 30. August 2015 | 01:20 |

Harold und Maude

Melancholische Komödie, die Kino-Geschichte schrieb

Spielfilm | USA 1971

Der 18-jährige Harold (Bud Cort) ist vom Tod fasziniert. Gelangweilt vom oberflächlichen Dasein seiner wohlhabenden Familie findet er nur Freude daran, seine Mutter mit spielerischen Selbstmordinszenierungen zu schockieren. Auf einem Friedhof lernt er die 79-jährige Maude (Ruth Gordon) kennen, die seine morbiden Neigungen teilt. Schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Freundschaft, die an Maudes 80. Geburtstag auf eine harte Probe gestellt wird...

Hal Ashbys melancholische Komödie um einen jungen Außenseiter und dessen Beziehung zu einer fast 80-jährigen Dame schrieb Kino-Geschichte. Anfangs noch ablehnend von Publikum und Kritik aufgenommen, entwickelte sich der Film über die Jahre zum Kultfilm. Die Filmmusik stammt aus der Feder von niemand geringerem als Cat Stevens, der für den Film speziell zwei Songs komponierte.

Der 18-jährige Harold (Bud Cort) ist vom Tod fasziniert. Gelangweilt vom oberflächlichen Dasein seiner wohlhabenden Familie findet er nur Freude daran, seine Mutter mit spielerischen Selbstmordinszenierungen zu schockieren. Auf einem Friedhof lernt er die 79-jährige Maude (Ruth Gordon) kennen, die seine morbiden Neigungen teilt. Schon bald entwickelt sich zwischen den beiden eine innige Freundschaft, die an Maudes 80. Geburtstag auf eine harte Probe gestellt wird...

Hal Ashbys melancholische Komödie um einen jungen Außenseiter und dessen Beziehung zu einer fast 80-jährigen Dame schrieb Kino-Geschichte. Anfangs noch ablehnend von Publikum und Kritik aufgenommen, entwickelte sich der Film über die Jahre zum Kultfilm. Die Filmmusik stammt aus der Feder von niemand geringerem als Cat Stevens, der für den Film speziell zwei Songs komponierte.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox