Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Grandiose Pracht in Bad Ischl Der private Kaiser
Webspecial |

Grandiose Pracht in Bad Ischl

Der private Kaiser

Dokumentation, Volkskultur | Osterreich 2016

„Oh, wie sehne ich mich nach dem lieben, lieben Ischl.“ Schrieb 1845 der 15 jährige Kronprinz Franz Joseph an seine Mutter. Bis ans Ende seiner Tage blieb er seinem Ischl treu. Die Kaiservilla lässt noch heute erahnen, wie der Kaiser und vor allem die Kaiserin „Sisi“, wie sie in der Familie genannt wurde, ihre Urlaube verbracht haben. Das eindrucksvolle Gebäude zeigt von oben gesehen einen Grundriss der dem Buchstaben E ähnlich ist. Vermutlich eine Liebeserklärung des Kaisers an seine Frau „Elisabeth“. Übrigens gestattete schon der Kaiser Franz Joseph die Besichtigung der Kaiservilla einschließlich seiner privaten Appartements, wenn er nicht in der Residenz war. Seine Nachkommen haben diese Tradition beibehalten. So bietet sich heute für die Besucher mit jedem Besuch eine kleine Zeitreise in die Kaiserzeit.

Öffnungszeiten: Im November jedes Wochenende von 10:00-16:00

Adresse Kaiservilla, Jainzen 38 in 4820 Bad Ischl​

Mehr dazu in Heimatleuchten - Der letzte große Kaiser


Heimat ... ein ganz persönlicher Ort

***

Erleben Sie ungewöhnliche Blickwinkel und faszinierende Reisen durch Österreich in der neuen Sendungsreihe Heimatleuchten - jeden Freitag um 20:15 Uhr bei ServusTV.

  • Tauchen Sie ein in die Geschmäcker, Traditionen, Landschaften und Geschichten der schönsten Regionen Österreichs.
  • Und das Spannendste: wenn Althergebrachtes auf Neuartiges, Tradition auf Innovation oder Brauchtum auf Moderne trifft...

„Oh, wie sehne ich mich nach dem lieben, lieben Ischl.“ Schrieb 1845 der 15 jährige Kronprinz Franz Joseph an seine Mutter. Bis ans Ende seiner Tage blieb er seinem Ischl treu. Die Kaiservilla lässt noch heute erahnen, wie der Kaiser und vor allem die Kaiserin „Sisi“, wie sie in der Familie genannt wurde, ihre Urlaube verbracht haben. Das eindrucksvolle Gebäude zeigt von oben gesehen einen Grundriss der dem Buchstaben E ähnlich ist. Vermutlich eine Liebeserklärung des Kaisers an seine Frau „Elisabeth“. Übrigens gestattete schon der Kaiser Franz Joseph die Besichtigung der Kaiservilla einschließlich seiner privaten Appartements, wenn er nicht in der Residenz war. Seine Nachkommen haben diese Tradition beibehalten. So bietet sich heute für die Besucher mit jedem Besuch eine kleine Zeitreise in die Kaiserzeit.

Öffnungszeiten: Im November jedes Wochenende von 10:00-16:00

Adresse Kaiservilla, Jainzen 38 in 4820 Bad Ischl​

Mehr dazu in Heimatleuchten - Der letzte große Kaiser


Heimat ... ein ganz persönlicher Ort

***

Erleben Sie ungewöhnliche Blickwinkel und faszinierende Reisen durch Österreich in der neuen Sendungsreihe Heimatleuchten - jeden Freitag um 20:15 Uhr bei ServusTV.

  • Tauchen Sie ein in die Geschmäcker, Traditionen, Landschaften und Geschichten der schönsten Regionen Österreichs.
  • Und das Spannendste: wenn Althergebrachtes auf Neuartiges, Tradition auf Innovation oder Brauchtum auf Moderne trifft...
articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox