Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Öpflchratzed für vier Lüüt So schmeckt Salzburg
Webspecial |

Öpflchratzed für vier Lüüt

So schmeckt Salzburg

Dokumentation, Volkskultur

Apfelschmarren für vier Personen zum Nachtisch oder für eine Person als Hauptgang

Zutaten

  • 75 g glattes Mehl
  • 110 ml Bio-Vollmilch
  • 3 Bio-Eier
  • 1 kleine Prise Natursalz (Ausseer Bergkern)
  • 5 g flüssige Butter
  • 1 Esslöffel Butterschmalz, am besten selbst gekocht
  • 1 großer Apfel
  • 4 Esslöffel Herbys Apfelstrudel-Aufstrich
  • eine Handvoll junger, klitzekleiner Fichtensprossen
  • etwas Staubzucker

Zubereitung

Aus Mehl, Milch, Eigelb und Butter einen glatten Teig herstellen und eine kleine Prise Salz zufügen. Den Apfel mit Schale grob raspeln, kräftig ausdrücken und in den Grundteig mischen. In einer Pfanne mit ca. 28 cm Durchmesser Butterschmalz erhitzen.

Das Eiweiß schlagen, bis es in der Schüssel hält – aber nicht weiter! Jetzt einen kleinen Teil Eiweiß dem Teig zufügen und vermischen. Das restliche Eiweiß nun vorsichtig unter den Grundteig heben.

Die Masse in die heiße Pfanne geben. Jetzt im Backofen unter dem Grill auf dem untersten Rost von oben her langsam bräunen lassen, wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraune Farbe nehmen lassen.

Aus dem Ofen herausnehmen, Herby‘s Apfelstrudel-Aufstrich zufügen und in der Pfanne mit zwei Gabeln in gleichmäßige Stücke reißen. Bei mittlerer Hitze leicht karamellisieren lassen. Mit Staubzucker süßen und zu guter letzt die jungen Fichtensprossen darüber streuen.

Viel Freid biim Chocha ond an Guata!
Bis nächst’s mal - eure Familie Riezler

www.walserstuba.at

Apfelschmarren für vier Personen zum Nachtisch oder für eine Person als Hauptgang

Zutaten

  • 75 g glattes Mehl
  • 110 ml Bio-Vollmilch
  • 3 Bio-Eier
  • 1 kleine Prise Natursalz (Ausseer Bergkern)
  • 5 g flüssige Butter
  • 1 Esslöffel Butterschmalz, am besten selbst gekocht
  • 1 großer Apfel
  • 4 Esslöffel Herbys Apfelstrudel-Aufstrich
  • eine Handvoll junger, klitzekleiner Fichtensprossen
  • etwas Staubzucker

Zubereitung

Aus Mehl, Milch, Eigelb und Butter einen glatten Teig herstellen und eine kleine Prise Salz zufügen. Den Apfel mit Schale grob raspeln, kräftig ausdrücken und in den Grundteig mischen. In einer Pfanne mit ca. 28 cm Durchmesser Butterschmalz erhitzen.

Das Eiweiß schlagen, bis es in der Schüssel hält – aber nicht weiter! Jetzt einen kleinen Teil Eiweiß dem Teig zufügen und vermischen. Das restliche Eiweiß nun vorsichtig unter den Grundteig heben.

Die Masse in die heiße Pfanne geben. Jetzt im Backofen unter dem Grill auf dem untersten Rost von oben her langsam bräunen lassen, wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraune Farbe nehmen lassen.

Aus dem Ofen herausnehmen, Herby‘s Apfelstrudel-Aufstrich zufügen und in der Pfanne mit zwei Gabeln in gleichmäßige Stücke reißen. Bei mittlerer Hitze leicht karamellisieren lassen. Mit Staubzucker süßen und zu guter letzt die jungen Fichtensprossen darüber streuen.

Viel Freid biim Chocha ond an Guata!
Bis nächst’s mal - eure Familie Riezler

www.walserstuba.at

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox