Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Heimatleuchten Mit Bertl Göttl im Rupertiwinkel
Sendung vom 08. September 2016 | 23:15 | |

Heimatleuchten

Mit Bertl Göttl im Rupertiwinkel

Volkskultur | 2016

Ein historisches Ereignis gibt diesmal den Ausschlag für Bertl Göttls Reise. 1816, vor genau 200 Jahren, fiel das Land Salzburg an Österreich - allerdings nicht zur Gänze. Auf der linken Seite von Salzach und Saalach blieb das fruchtbare Gebiet des heutigen Rupertiwinkels bei Bayern.
Bertl Göttl begibt sich in der ehemaligen Kornkammer der Erzbischöfe auf Spurensuche nach historischen und aktuellen Gemeinsamkeiten und findet im Wesen der Menschen, in der Musik, Kirchenarchitektur und im Brauchtum noch viel Verbindendes.
Er trifft auf Schnalzer und Plattler, Sammler alten bäuerlichen Kulturgutes und begleitet Wallfahrer bei einem Bittgang. Dass der Rupertiwinkel in Zukunft wieder zur Kornkammer werden könnte, zeigen die erfreulichen Entwicklungen rund um die Aichermühle und den Laufener Landweizen. Rosig schaut die Zukunft auch in musikantischer Hinsischt aus - die junge "6-Egg-Musi" und der Plattlernachwuchs aus Waging am See geleiten mit Schwung durch die Sendung.

Ein historisches Ereignis gibt diesmal den Ausschlag für Bertl Göttls Reise. 1816, vor genau 200 Jahren, fiel das Land Salzburg an Österreich - allerdings nicht zur Gänze. Auf der linken Seite von Salzach und Saalach blieb das fruchtbare Gebiet des heutigen Rupertiwinkels bei Bayern.
Bertl Göttl begibt sich in der ehemaligen Kornkammer der Erzbischöfe auf Spurensuche nach historischen und aktuellen Gemeinsamkeiten und findet im Wesen der Menschen, in der Musik, Kirchenarchitektur und im Brauchtum noch viel Verbindendes.
Er trifft auf Schnalzer und Plattler, Sammler alten bäuerlichen Kulturgutes und begleitet Wallfahrer bei einem Bittgang. Dass der Rupertiwinkel in Zukunft wieder zur Kornkammer werden könnte, zeigen die erfreulichen Entwicklungen rund um die Aichermühle und den Laufener Landweizen. Rosig schaut die Zukunft auch in musikantischer Hinsischt aus - die junge "6-Egg-Musi" und der Plattlernachwuchs aus Waging am See geleiten mit Schwung durch die Sendung.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox