Willkommen auf servus.com, dem neuen Portal der Servus-Welt. Klicken Sie hier für mehr Information.
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Hubert v. Goisern macht Schule Volksmusik im Klassenzimmer
Sendung vom 26. Oktober 2016 | 10:10 | |

Hubert v. Goisern macht Schule

Volksmusik im Klassenzimmer

Dokumentarfilm | Österreich 2015

Normalerweise hören die 12-jährigen Gymnasiasten in Seitenstetten Musik von Helene Fischer, One Direction oder Imagine Dragons. Ist die Youtube-Generation aber auch für echte Volksmusik zu begeistern? Einer der bekanntesten Sänger und Songwriter Österreichs, Hubert von Goisern, stellt sich dieser Herausforderung. Innerhalb eines einzigen Semesters, so sein ambitioniertes Ziel, will er eine Schulklasse fit für einen Volksmusik-Auftritt machen.
"Nach drei, vier Stunden ist der Promi-Bonus aufgebraucht, und du bist ein Feind wie jeder andere Lehrer" fürchtet der Goiserer. Um jedoch am Ende gemeinsam mit dem Promipädagogen auf der Bühne stehen zu dürfen, nehmen die 22 Schülerinnen und Schüler allerlei Anstrengung auf sich. Neben der Einstudierung einer Choreographie für "'S Bibihenderl" und dem Jodeln vor versammelter Klasse zählt das Dichten neuer Strophen für die "Goaßbeitl-Bauernbuam" dazu. Unterstützt von einem Musikpädagogen und drei Mozarteums-Studentinnen erarbeiten sich Huberts Schützlinge ein breites Liedrepertoire. Wie werden sie beim großen Abschlusskonzert ankommen?

Normalerweise hören die 12-jährigen Gymnasiasten in Seitenstetten Musik von Helene Fischer, One Direction oder Imagine Dragons. Ist die Youtube-Generation aber auch für echte Volksmusik zu begeistern? Einer der bekanntesten Sänger und Songwriter Österreichs, Hubert von Goisern, stellt sich dieser Herausforderung. Innerhalb eines einzigen Semesters, so sein ambitioniertes Ziel, will er eine Schulklasse fit für einen Volksmusik-Auftritt machen.
"Nach drei, vier Stunden ist der Promi-Bonus aufgebraucht, und du bist ein Feind wie jeder andere Lehrer" fürchtet der Goiserer. Um jedoch am Ende gemeinsam mit dem Promipädagogen auf der Bühne stehen zu dürfen, nehmen die 22 Schülerinnen und Schüler allerlei Anstrengung auf sich. Neben der Einstudierung einer Choreographie für "'S Bibihenderl" und dem Jodeln vor versammelter Klasse zählt das Dichten neuer Strophen für die "Goaßbeitl-Bauernbuam" dazu. Unterstützt von einem Musikpädagogen und drei Mozarteums-Studentinnen erarbeiten sich Huberts Schützlinge ein breites Liedrepertoire. Wie werden sie beim großen Abschlusskonzert ankommen?

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox