Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 10. August 2016 | 01:25 |

Les Misérables - Gefangene des Schicksals

Teil 3 des hochkarätig besetzten Vierteilers.

Serie | Frankreich 2000

Für Jean Valjean wird die Lage immer verzweifelter. Nicht nur, dass außer Kommissar Jauvert ein früherer Bekannter seine wahre Identität entdeckt hat. Jetzt will ihn auch noch Cosette verlassen, da sie in den Studenten Marius verliebt ist. Valjeans letzter Plan besteht darin, mit Cosette nach England zu fliehen. Marius reagiert verzweifelt und schließt sich der Französischen Revolution an. Er beteiligt sich am Pariser Juniaufstand, um einen Kampf zu führen auf Leben und Tod.

Selten wurde ein Buch so häufig für das Kino und das Fernsehen verfilmt wie Victor Hugos Roman "Die Elenden" ("Les Miserables"). Die Geschichte des nach 19 Jahren Haft entlassenen Sträflings Jean Valjean, der verzweifelt versucht, sich allen widrigen Umständen zum Trotz eine neue Existenz aufzubauen, ist bis heute populär geblieben. Mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail hat der französische Regisseur Josée Dayan den Stoff zu einem vierteiligen Fernseh-Film verarbeitet. Sein "Les Miserables - Gefangene des Schicksals" hält sich eng an die berühmte literarische Vorlage, und kann zudem eine hochkarätige Besetzung aufweisen. Neben Gérard Depardieu in der Hauptrolle wirken unter anderem mit John Malkovich (als sein hartnäckiger Gegenspieler Inspektor Javert), Christian Clavier, Charlotte Gainsbourg, Jeanne Moreau und Veronica Ferres.

Für Jean Valjean wird die Lage immer verzweifelter. Nicht nur, dass außer Kommissar Jauvert ein früherer Bekannter seine wahre Identität entdeckt hat. Jetzt will ihn auch noch Cosette verlassen, da sie in den Studenten Marius verliebt ist. Valjeans letzter Plan besteht darin, mit Cosette nach England zu fliehen. Marius reagiert verzweifelt und schließt sich der Französischen Revolution an. Er beteiligt sich am Pariser Juniaufstand, um einen Kampf zu führen auf Leben und Tod.

Selten wurde ein Buch so häufig für das Kino und das Fernsehen verfilmt wie Victor Hugos Roman "Die Elenden" ("Les Miserables"). Die Geschichte des nach 19 Jahren Haft entlassenen Sträflings Jean Valjean, der verzweifelt versucht, sich allen widrigen Umständen zum Trotz eine neue Existenz aufzubauen, ist bis heute populär geblieben. Mit großem Aufwand und viel Liebe zum Detail hat der französische Regisseur Josée Dayan den Stoff zu einem vierteiligen Fernseh-Film verarbeitet. Sein "Les Miserables - Gefangene des Schicksals" hält sich eng an die berühmte literarische Vorlage, und kann zudem eine hochkarätige Besetzung aufweisen. Neben Gérard Depardieu in der Hauptrolle wirken unter anderem mit John Malkovich (als sein hartnäckiger Gegenspieler Inspektor Javert), Christian Clavier, Charlotte Gainsbourg, Jeanne Moreau und Veronica Ferres.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox