Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 28. Dezember 2015 | 08:45 |

Man on Wire - Der Drahtseilakt

Dokumentation | Großbritannien 2008

Der Dokumentarfilm "Man on Wire - Der Drahtseilakt" basiert auf einer Erzählung von Philippe Petit. Im Mittelpunkt steht Petits illegaler Hochseillauf zwischen den Zwillingstürmen des New Yorker World Trade Centers im Jahr 1974. Der Titel des Film bezieht sich auf den Polizeibericht, der erstellt wurde, nachdem man Petit verhaftet hatte. Zu sehen sind seltenes Archivmaterial über die Vorbereitungen, Fotos des Drahtseillaufs selbst, sowie Szenen aus dem Leben des jungen Philippe Petit. Des Weiteren wurden Interviews geführt mit den Beteiligten.
"Man on Wire - Der Drahtseilakt" wurde mit dem Publikumspreis des Sundance Film Festival 2008 ausgezeichnet und erhielt 2009 den Oscar als "Bester Dokumentarfilm". Regisseur James Marsh hat auch den Spielfilm "Die Entdeckung der Unendlichkeit" inszeniert, der vor kurzem mit großem Erfolg in den Kinos lief.

Der Dokumentarfilm "Man on Wire - Der Drahtseilakt" basiert auf einer Erzählung von Philippe Petit. Im Mittelpunkt steht Petits illegaler Hochseillauf zwischen den Zwillingstürmen des New Yorker World Trade Centers im Jahr 1974. Der Titel des Film bezieht sich auf den Polizeibericht, der erstellt wurde, nachdem man Petit verhaftet hatte. Zu sehen sind seltenes Archivmaterial über die Vorbereitungen, Fotos des Drahtseillaufs selbst, sowie Szenen aus dem Leben des jungen Philippe Petit. Des Weiteren wurden Interviews geführt mit den Beteiligten.
"Man on Wire - Der Drahtseilakt" wurde mit dem Publikumspreis des Sundance Film Festival 2008 ausgezeichnet und erhielt 2009 den Oscar als "Bester Dokumentarfilm". Regisseur James Marsh hat auch den Spielfilm "Die Entdeckung der Unendlichkeit" inszeniert, der vor kurzem mit großem Erfolg in den Kinos lief.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox