Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 11. Januar 2017 | 11:15 |

Morgan Freeman: Mysterien des Weltalls

Endet die Ewigkeit?

Dokumentarfilm | Vereinigte Staaten Von Amerika 2012

Traurig aber wahr: Jedes Menschenleben hat ein Ende. Die Zeit tickt jedoch auch nach unserem Tod unaufhaltsam weiter. Könnte es also sein, dass selbst die vermeintliche Ewigkeit irgendwann einmal endet? Anhand neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse stellt Morgan Freeman in dieser Folge von „Mysterien des Weltalls“ die Vorstellung des Menschen von Raum und Zeit auf den Kopf. Einige Forschungsergebnisse deuten nämlich darauf hin, dass Zeit viel komplexer funktioniert, als bislang angenommen. Forscher haben sogar Anhaltspunkte dafür gefunden, dass die Zukunft die Gegenwart beeinflussen könnte. Sind Vergangenheit sowie das Hier und Jetzt folglich nur ein Echo aus der Zukunft?

Traurig aber wahr: Jedes Menschenleben hat ein Ende. Die Zeit tickt jedoch auch nach unserem Tod unaufhaltsam weiter. Könnte es also sein, dass selbst die vermeintliche Ewigkeit irgendwann einmal endet? Anhand neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse stellt Morgan Freeman in dieser Folge von „Mysterien des Weltalls“ die Vorstellung des Menschen von Raum und Zeit auf den Kopf. Einige Forschungsergebnisse deuten nämlich darauf hin, dass Zeit viel komplexer funktioniert, als bislang angenommen. Forscher haben sogar Anhaltspunkte dafür gefunden, dass die Zukunft die Gegenwart beeinflussen könnte. Sind Vergangenheit sowie das Hier und Jetzt folglich nur ein Echo aus der Zukunft?

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox